Corona: Was du beim Besuch deines Fitnessstudios beachten solltest

37 Bewertungen

Das Coronavirus ist momentan überall präsent - Nudeln, Mehl, Klopapier und Desinfektionsmittel sind plötzlich Mangelware, allerorten werden Veranstaltungen abgesagt, die mediale Präsenz der neuen Mutation des Coronavirus SARS-CoV-2 ist überwältigend. Wenn du selbst gesund bist, spricht allerdings nichts dagegen, dein Leben ganz normal weiter zu führen, auch auf deinen Besuch im Fitnessstudio musst du nicht verzichten. Was du (nicht nur) beim Training beachten solltest, um dich und andere vor dem Coronavirus zu schützen erfährst du hier.

Coronavirus: So schützt du dich und andere im Fitnessstudio

Einfache Maßnahmen zum Schutz vor viralen Infektionen


Solltest du Anzeichen einer Erkrankung haben, dann solltest du tatsächlich auf den Besuch im Fitnessstudio verzichten. Dabei ist es allerdings völlig egal, ob du eine normale, bakterielle Erkältung, eine Influenza oder COVID-19 hast. Bei einer Erkrankung ist Sport generell nicht zu empfehlen, du belastest damit deinen geschwächten Körper und dein ebenfalls geschwächtes Immunsystem.

Ansonsten gelten die ganz normalen Hygieneempfehlungen, die du sowieso immer befolgen solltest:

  • Wasche deine Hände regelmäßig und gründlich. Benutze Seife und schäume deine Hände für mindestens 20 Sekunden lang ein. Spüle deine Hände ab und trockne sie sorgfältig.
  • Verzichte bei Begrüßungen auf Händeschütteln oder Umarmungen.
  • Nutze nach deinem Training das bereitstehende Desinfektionsmittel um das Gerät, mit dem du trainiert hast einmal abzuwischen.
  • Niese oder huste in deine Ellenbeuge oder ein Taschentuch - und entsorge das Taschentuch anschließend in einem geschlossenen Mülleimer.
  • Halte deine Hände von deinem Gesicht fern, vermeide es, Mund, Augen oder Nase mit den Händen zu berühren.
  • Halte einen Abstand von 1 - 2 m von Menschen mit Krankheitssymptomen ein.
Es ist nicht nötig, einen Mundschutz zu tragen oder ständig Händedesinfektionsmittel zu verwenden. Das regelmäßige Hände waschen bietet einen weitaus besseren Schutz. Auch zu Hause ist die Verwendung großer Mengen von Desinfektionsmitteln nicht nötig.


COVID-19: Wie Sie als Fitnessstudio-Betreiber mit dem Coronavirus umgehen können


Fazit


Wenn du selbst gesund bist, spricht überhaupt nichts dagegen, wie gewohnt in deinem Fitnessstudio zu trainieren. Mit einigen einfachen Hygienemaßnahmen schützt du dich und andere vor der Ausbreitung von Infektionen - ganz gleich, ob es sich dabei um Corona, Influenza oder eine normale Erkältung handelt.

Regelmäßiges Händewaschen schützt vor der Verbreitung des Corona-Virus! Jetzt Seife und Seifenspender beim Zentraleinkauf von fitnessmarkt.de finden!

Jetzt Seife und Seifenspender kaufen


Redaktion fitnessmarkt.de (DG)

Bildnachweis: #68467679 Prostock-studio / stock.adobe.com

Veröffentlicht am: 11. März 2020

Bewerte diesen Magazinartikel:
Verwandte Artikel
Allgemeines Fitness mit Klopapier und Nudeln

Oh je, das Klopapier ist leer: Was zuerst als psychologisches Phänomen belächelt wurde bleibt auch nach Wochen Thema: Warum die Klopapierregale im Supermarkt noch immer leer sind, erfährst du in unserem Artikel.

7. April 2020

Allgemeines COVID-19: Abwehrkräfte stärken!

Sowohl Ausdauertraining als auch Krafttraining haben positive Effekte auf unser Immunsystem. Um deine Abwehrkräfte in Zeiten der Corona-Krise zu stärken, solltest du auf abwechslungsreiches Training setzen - so boostest du deine Immunzellen. Bleib gesund!

25. März 2020