Rudergerät gebraucht & neu kaufen und verkaufen

Alle Angebote (17)
TOP
Concept2 Model E With Monitor PM5 Gray
Barcelona, Spanien
Rudermaschine von Sportplus  »SP-MR-008« - ungenutzt
28832 Achim, Deutschland
First Degree Rudergerät E-550
First Degree Fitness Fluid Rudergerät UBE 920s + Unterlegmatte gratis
First Degree Vortex Rower VX-3 Rudergerät + Unterlegmatte gratis
First Degree Mega PRO XL (OMPX) Rudergerät
First Degree Fitness Rudergerät E820 UBE + Unterlegmatte gratis
First Degree Vortex Rower VX-2 (Beltdrive) Rudergerät
AR11 Rower Rudergerät
AR11 Rower Rudergerät
Preis:wef Preis auf Anfrage
Rudergerät Assault AirRower Elite
In dieser Kategorie verkaufen? Inseriere jetzt und du erreichst genau die richtige Zielgruppe!

Das Training am Rudergerät ist ein tolles, anspruchsvolles Cardiotraining für alle, die bereits eine gute Grundausdauer aufgebaut haben. Gleichzeitig werden bei der Nutzung eines Rudergerätes die Muskeln in den Beinen und dem Oberkörper trainiert - bis zu 80% der kompletten Muskulatur des Körpers werden durch das Rudergerät beansprucht. Damit sind Rudergeräte nicht nur ideal für das Cardiotraining sondern erlauben auch den Aufbau der Muskulatur. Dank des hohen Kalorienverbrauchs eignen sich Rudergeräte auch ideal zum Abnehmen, ihre Eignung für anspruchsvolle HIIT-Einheiten ermöglicht zudem eine effektive Fettverbrennung. Das Training kräftig die Stütz- und Haltemuskulatur des Rückens und kann so bei Rückenproblemen Entlastung bieten sowie zur Prävention von Haltungsfehlern und daraus resultierenden Schäden genutzt werden. Ein Allround-Talent, das in keinem Fitnessstudio fehlen sollte!


Welche Muskeln werden am Rudergerät trainiert?


Am Rudergerät werden etwa 80% der kompletten Muskulatur des Körpers trainiert. Dazu gehören:


  • Welche Muskeln werden mit dem Rudergerät trainiert?Schultermuskulatur
  • Oberarmmuskulatur
  • Fingermuskulatur
  • Latissimus
  • Stütz- und Haltemuskulatur des Rückens
  • Bauchmuskulatur
  • Gesäßmuskulatur
  • Oberschenkelmuskulatur
  • Kniemuskulatur
  • Wadenmuskulatur
  • Fußmuskulatur


Wie viele Kalorien werden beim Rudern verbraucht?


Durch die Beanspruchung von großen Muskelgruppen und ganzen Muskelketten im kompletten Körper ist der Kalorienverbrauch pro Stunde sehr hoch. Abhängig vom Körpergewicht des Trainierenden, der Trainingsintensität und weiteren Faktoren werden beim Training mit dem Rudergerät pro Stunde im Schnitt 800 Kalorien verbrannt. Die sportmedizinische Empfehlung für die Traininsgzeit am Rudergerät beträgt 20 - 40 Minuten.


Wie hoch ist die optimale Schlagzahl beim Rudern?


Für Anfänger spielt die Schlagzahl bei der Nutzung eines Indoor Rowers keine große Rolle, wichtig ist zunächst die flüssige Durchführung der Übung. Ein sauberer Bewegungsablauf schützt vor Verletzungen beim Training. Erfahrene Sportler sollten den Traininsgwiderstand so wählen, dass eine Schlagzahl von 24 - 30 Schlägen pro Minute erreicht wird. Das ermöglicht ein anspruchsvolles Cardiotraining bei korreten, fließenden Bewegungsabläufen.


Wie trainiert man richtig mit dem Rudergerät?


Wie trainiert man richtig mit dem Rudergerät?Beim Training mit dem Rudergerät kommt es vor allen Dingen auf die richtige Rudertechnik an. In der Ausgangsstellung sind Hüft-, Sprung-, und Kniegelenke gebeugt. Die Unterschenkel liegen senkrecht, der Oberkörper ist nach vorne geneigt. Der Rücken sollte dabei gerade gehalten werden. Die Arme sind gestreckt, die Ellbogengelenke sollten dabei allerdings nicht durchgestreckt werden sondern ganz leicht gebeugt bleiben.

Durch das Strecken der Beine beginnt der Ruderzug. Während des Beinstoßes bewegen sich die Schultern und der Oberkörper nach hinten. Wenn die Hände ungefähr auf Höhe der Knie angelangt sind werden die Arme gebeugt. Die Beine sind gestreckt, die Knie bleiben allerdings leicht gebeugt. Während des Aufrichtens rollt der Sitz des Rudergerätes wieder nach vorne, der Trainierende bewegt sich zurück in die Ausgangshaltung.


Welche Fehler gibt es beim Training mit dem Rudergerät?


Die häufigsten Fehler entstehen bei der Haltung des Oberkörpers. Eine gerade, aufrechte Haltung ist immens wichtig, bereitet vielen Trainierenden allerdings Probleme. Viele Trainierende neigen zu einer Ausweichbewegung in die Rücklage wenn sie sich dem hinteren Endpunkt des Bewegungsablaufes annähern. Das führt dazu, dass der Rücken die Arbeit der Armmuskulatur übernehmen muss, problematischer ist allerdings die Belastung des unteren Rückens. Hier kann es zu Verspannungen kommen, bei einer schlaffen Körperhaltung können sogar Belastungen der Bandscheiben auftreten.


Die zweite große Fehlerquelle beim Training mit dem Rudergerät ist die Körperspannung. Eine gute, stabile Körperspannung minimiert das Verletzungsrisiko, während eine schlaffe Haltung wie bereits erwähnt sogar zu Belastungen der Bandscheiben bis hin zum Bandscheibenvorfall führen kann. Ein schlaff nach vorne hängender Kopf ist ebenfalls hinderlich. So entsteht ein Hebeleffekt auf die obersten Wirbelkörper, dies kann zu Rückenschmerzen führen.


Was sollte man beim Kauf eines Rudergerätes beachten?


Eine wichtige Rolle spielt die Steuerung des Bewegungsablaufes. Möglichkeiten sind hier die Auslegertechnik und die Seilzugtechnik. Bei der Auslegertechnik hat der Trainierende jeweils Griffe für die linke und die rechte Hand zur Verfügung. Die Bewegung ist dem klassischen Rudern nachempfunden und benötigt ein hohes Maß an Körperkoordination. Deutlich häufiger vertreten ist die Seilzugtechnik. Die Rudergeräte mit dem größten Marktanteil funktionieren aber mit der Seilzugtechnik. Diese Rudergeräte haben einen Zuggriff, der über ein Antriebsteil mit dem Widerstandssystem verbunden ist. Während mit den Armen und dem Oberkörper der Seilzug bewegt wird, gleitet der gesamte Körper auf einem Rollsitz durch das Strecken und Beugen der Beine vor und zurück.


Ein weiteres wichtiges Merkmal von Rudergeräten ist das Bremssystem: Günstige Geräte, die eher für den privaten Gebrauch ausgelegt sind verwenden häufig eine Hydraulikzylinderbremse, Magnetbremsen sind dagegen sowohl für den Heim- als auch den Profibereich vertreten. Hochklassige Geräte arbeiten dagegen mit einem Wasserwiderstands- oder Luftwiderstandssystem.


Das Magnetbremssystem hat beim Rudergerät den Vorteil, dass der Ruderzug besonders gleichmäßig läuft. Bei Wasser- und Luftwiderstandsystemen passt sich die Bremsstärke an den Zugwiderstand an - je kräftiger der Ruderzug erfolgt, desto größer ist auch der Widerstand.



Was sind die wichtigsten Produkteigenschaften von Rudergeräten?


Steuerung des Bewegungsablaufs durch Auslegertechnik oder Seilzug: Bei der Kaufentscheidung für ein neues oder gebrauchtes Rudergerät spielt die Steuerung des Bewegungsablaufs eine große Rolle. Bei der Auslegertechnik hat der Trainierende jeweils Griffe für die linke und die rechte Hand zur Verfügung. Die Bewegung ist in diesem Fall dem klassischen Ruderboot nachempfunden und erfordert ein hohes Maß an Koordination. Diese Geräte sind auch häufig ohne Rollsitz ausgestattet. Die Rudergeräte mit dem größten Marktanteil funktionieren aber mit der Seilzugtechnik. Bei diesem Modell von Rudergerät haben die Geräte einen Zuggriff, der über ein Antriebsteil mit dem Widerstandssystem verbunden ist.  Während mit den Armen und dem Oberkörper der Seilzug bewegt wird, gleitet der gesamte Körper auf einem Rollsitz durch das Strecken und Beugen der Beine vor und zurück, so z. B. bei einem Waterrower.


Bremssystem: Ein großer Unterschied zwischen den verschiedenen Rudergeräten macht das Bremssystem aus. Während bei den Einsteigermodellen neben der Hydraulikzylinderbremse die Magnetbremse die meiste Verbreitung findet, gibt es bei den Profigeräten auch Modelle mit einem Wasserwiderstands- und Luftwiderstandssystem. Das Magnetbremssystem hat beim Rudergerät den Vorteil, dass der Ruderzug besonders gleichmäßig läuft. Bei den Wasser- und Luftwiderstandsystemen passt sich die Bremsstärke an den Zugwiderstand an, d.h. je stärker sie ziehen, desto höher ist der Widerstand.

Trainingsprogramme: Eine große Auswahl an Trainingsprogrammen sorgt für variantenreiches Training. Einige Rudergerätehersteller ermöglichen sogar Rennen an mehreren Rudergeräten gegeneinander, was den Spaß am Training enorm erhöhen kann.

Zustand des gebrauchten Rower: Erkundige dich bei Interesse an einem gebrauchten Rudergerät über den aktuellen Zustand des Gerätes. Generalüberholte und gewartete Rudergeräte von Herstellern oder Fitnessgeräte-Händlern bieten sich hier besonders an, denn häufig wird auf das Gerät eine Garantie mitgegeben.

Das Neueste aus dem fitnessmarkt.de-Magazin

Alle Artikel
News aus der Fitnessbranche FIBO 2022: Weltleitmesse mit neuen Themen

Die FIBO findet 2022 vom 7. bis 11. April in Köln statt. Im Fokus stehen Technologien und Produkte für ein gesundes Leben und Business.Nac...

15. Oktober 2021

Produktneuheiten XBody: Neues kabelloses EMS System für Physiotherapie

Nachdem XBody zuvor ein kabelloses EMS System für den Fitnessmarkt entwickelt hat, folgt nun ein neues kabelloses, für die Medizin zugelas...

15. Oktober 2021

Allgemeines MATRIX Fitness feiert 20 Jahre Wachstum und Innovation

MATRIX Fitness, die Premium-Marke von Johnson Health Tech., feiert im Oktober 2021 ihr 20-jähriges Bestehen. Bekannt als eine der am schne...

12. Oktober 2021

News aus der Fitnessbranche Hoist Fitness präsentiert neues Lager und Musterstudio

Die Krise als Chance nutzen. Gemäß diesem Motto hat sich die Firma Hoist Fitness Germany GmbH in 2021 neu aufgestellt. In einer neuen Hall...

12. Oktober 2021

Allgemeines Wellness, Komfort und Nähe bringen Mitglieder zurück ins Fitnessstudio

Der Gympass-Recovery-Index zeigt: Die Besucherzahlen deutscher Fitnessstudios liegen in Deutschland noch unter den Vor-Corona-Daten und er...

12. Oktober 2021

News aus der Fitnessbranche Klafs unter neuer Führung

Nach 30 Jahren als Geschäftsführer von Klafs hat Stefan Schöllhammer zum 30. September altersbedingt diese Tätigkeit beendet. Phillip Rock...

8. Oktober 2021

Allgemeines Intenza: Eine Fusion aus Design, Funktion und Vielseitigkeit

Schickes Design gepaart mit großer Funktionalität und Innovation – das sind die Attribute von Intenza Cardio. 1998 wurde die Muttergesells...

8. Oktober 2021

News aus der Fitnessbranche Offizielle Absage: gym80 nimmt nicht an der FIBO 2022 in Köln teil

gym80 wird mit seinem KING OF MACHINES-Team nicht auf der FIBO 2022 vertreten sein: Aufgrund der aktuellen Unsicherheiten hat sich der Ger...

7. Oktober 2021

Produktneuheiten Dior x Technogym: So luxuriös waren Hantelbank, Laufband & Co. noch nie

Technogym und Dior entwerfen eine limitierte Serie von Fitnessprodukten. Bald können Sie Ihren persönlichen Fitnessraum mit Geräten der ik...

6. Oktober 2021