Boxring gebraucht oder neu kaufen und verkaufen

Alle Angebote (1)
Du bist Hersteller für Boxringe? – Sei der Erste in dieser Kategorie!
In dieser Kategorie verkaufen? Inseriere jetzt und du erreichst genau die richtige Zielgruppe!

Das Boxen gehört zu den Kampfsportarten. Zwei Athleten treten unter festgelegten Regeln ausschließlich mit ihren Fäusten gegeneinander an. Dabei müssen möglichst viele Treffer beim Gegner erzielt werden um nach Punkten zu gewinnen, oder der Gegner wird mittels einem Knockout besiegt. Die Sportler tragen Schutzkleidung, die Fäuste sind mit gepolsterten Boxhandschuhen ausgestattet. Die Kämpfer müssen normalerweise derselben Gewichtsklasse angehören. Der Kampf wird in einem Boxring ausgetragen, Aufsicht darüber führt der Ringrichter

Der Faustkampf als Sportart hat eine lange Geschichte, die in der Antike zu den olympischen Spielen zurückdatiert, die Ursprünge des modernen Boxens liegen im England des 17. und 18. Jahrhunderts. Mitte des 19. Jahrhunderts wurden schließlich die Basisregeln des modernen Boxsportes, die Queensberry-Regeln geschrieben. Sie besitzen bis heute Gültigkeit. 


Entwicklung des Boxringes


Während im 17. Jahrhundert noch ausschließlich mit bloßen Fäusten gekämpft wurde, wurden aufgrund des hohen Verletzungsrisikos im Jahre 1867 die Queensberry-Regeln etabliert. Nach diesen Regeln mussten die Kämpfer gepolsterte Handschuhe tragen, um so die Verletzungen beim Kämpfen zu minimieren. Anfangs existierten noch das frühe Boxen und das moderne Boxen mit Boxhandschuhen nebeneinander, im Jahr 1882 wurde der erste Weltmeister nach den Queensberry-Regeln gekürt. Seit dem Jahr 1892 wird nur noch nach den Regeln des Marquess of Queensberry geboxt. 


Die ersten Boxkämpfe waren Zuschauerspektakel, das Publikum stand dabei in einem Kreis um die Kämpfenden herum. Die Kämpfer befanden sich in einer freien, kreisförmigen Fläche, deren Begrenzung normalerweise durch die Zuschauer gebildet wurde, dem sogenannten Boxring. Dieser Begriff wird in England seit dem 14. Jahrhundert verwendet - die lange Tradition des Namens ist geblieben. 


Heute trägt der Boxring zwar noch den Namen seines Ursprungs, hat sich allerdings in seiner Form gewandelt. Ein Boxring ist quadratisch und hat eine Kantenlänge von 16 bis maximal 24 Fuß, das entspricht 4,88 - 7,32 m. Ein Standard-Boxring wie bei den olympischen Spielen hat eine Kantenlänge von 20 Fuß, also 6,1 m. Dieser Kampfbereich wird von drei oder auch vier Seilen umspannt. Die Seile verfügen über einen Durchmesser von 3 - 5 cm


Die Höhe der Seile über dem Ringboden beträgt 40, 80 und 140 cm bei drei Seilen, bei vier Seilen werden diese in den Höhen 40, 75, 105 und 135 cm angebracht. Außerhalb der direkten Ringbegrenzung muss der noch zum Boxring gehörige Bodenbereich mindestens 50 cm breit sein. Die Redewendung “in den Seilen hängen” stammt natürlich aus dem Boxsport - wird ein Athlet von seinem Gegner rücklings in die leicht elastischen Seile manövriert, ist er relativ wehrlos und wird nur von den Seilen an einem Sturz aus dem Boxring gehindert. 


Der Boden des Boxringes ist elastisch und mit einer Plane bespannt, die Ecken sind Polstern ausgestattet. Zwei der Eckpolster sind weiß, eines blau und eines rot. Durch diese Polster werden Verletzungen verhindert, wenn ein Kämpfer von seinem Gegner “in die Ecke gedrängt” wurde. 




Das Neueste aus dem fitnessmarkt.de-Magazin

Alle Artikel
News aus der Fitnessbranche Nachfrage nach Wellnessangeboten erlebt Höhepunkt: FIBO 2024 greift Trend auf

Die FIBO 2024, die vom 11. bis 14. April in Köln stattfindet, lädt wieder ein zu einem einzigartigen Event, bei dem neben den neuesten Fit...

24. Februar 2024

Aktuelle Fitnesstrends Wichtige Aspekte bei der Auswahl von multifunktionalen Trainingskäfigen für Fitnessclubs

Die Fitnessclubs von heute legen großen Wert auf innovative Gerätelösungen, und multifunktionale Trainingskäfige sind ein integraler Besta...

20. Februar 2024

News aus der Fitnessbranche Das five-Heimatevent im Schwarzwald sprengt alle Rekorde

Die Fitness- und Gesundheitsbranche bleibt von dem Thema "Flexibilität" fasziniert, wie die neuesten Anmelderekorde für das five-Heimateve...

19. Februar 2024

Fitnessbereich einrichten Das Home Gym: Ein umfassender Leitfaden zum Einrichten deines eigenen Fitnessraums

Dein eigenes Fitnessstudio, oder auch Home Gym, zu Hause einzurichten, kann eine Herausforderung sein. Von der Auswahl der richtigen Gerät...

14. Februar 2024

News aus der Fitnessbranche Revolution im Fitnessstudio: EGYM und SCANECA geben Partnerschaft bekannt

Das EGYM-Ökosystem erweitert sein Angebot durch eine nahtlose Integration der fortschrittlichen 3D-Körper- und Haltungsanalyse von SCANECA...

12. Februar 2024

News aus der Fitnessbranche Strategien gegen den Fachkräftemangel in Deutschlands Fitnessbranche

Deutschlands Arbeitsmarkt steht vor Herausforderungen, die sich über die nächsten zwei Jahrzehnte erstrecken werden. Laut Prof. Axel Plünn...

8. Februar 2024

News aus der Fitnessbranche Revolution im Indoor Cycling: Keiser führt M3i Studio Linie mit innovativem Display ein

Keiser, der Vorreiter in Bezug auf Fitness-Innovationen, hat sein neuestes Produkt enthüllt: die M3i Studio Linie, ausgestattet mit einem ...

6. Februar 2024

News aus der Fitnessbranche Innovative Partnerschaft: milon und MYAIRBAG vereinen Kräfte zur Verbesserung der Krebstherapie

Im Rahmen der TheraPro Stuttgart, die dieses Jahr vom 26. bis 28. Januar stattfand, gaben die milon industries GmbH und MYAIRBAG - Trainin...

2. Februar 2024

Aktuelle Fitnesstrends Fitness im Wandel: Die Top-Trends des Jahres 2024

Das Jahr 2024 markiert einen Wendepunkt in der Fitness- und Gesundheitsbranche, geprägt von innovativen Bewegungen und veränderten Priorit...

30. Januar 2024