Mitgliederverwaltungssoftware für Fitnessstudios und Vereine

Alle Angebote (1)
In dieser Kategorie verkaufen? Inseriere jetzt und du erreichst genau die richtige Zielgruppe!

Mitgliederverwaltungssoftware für Fitness-Studios und Vereine


Sie stehen bereits in den Startlöchern, strotzen vor Tatendrang und wollen Ihre originellen Ideen in den Bereichen Fitness-Studio, Verein, Hotel, Schule oder JVA verwirklichen? Sie wollen sofort loslegen, Ihre erfolgreichen Konzepte an den Kunden zu übermitteln? Genau dann ist es allerdings elementar notwendig eine Basis zu schaffen, mit der Sie jederzeit den Überblick über Ihre Zielgruppe (Kunden, Mitglieder, Gäste, Schüler, Insassen, etc.) behalten. Eine Mitgliederverwaltungssoftware nimmt an dieser Stelle den Hauptaufgabenschwerpunkt ein, Ihnen den Rücken frei zu halten, um die entsprechende Dienstleistung an dem Kunden in den Vordergrund rücken zu können, anstatt sich mit einer aufwändigen Verwaltungsarbeit die Zeit um die Ohren schlagen zu müssen.


Welche Softwares sind empfehlenswert?

Vereinsverwaltungssoftwares wie beispielsweise die Testsieger ClubDesk Vereinssoftware, Vereinsplaner oder easyVerein sowie Vereinssoftwares um Webling oder S-Verein, die jeweils ein gutes Testergebnis erreicht haben, setzen sich zum großen Ziel, den Verwaltungsaufwand, der hinter einem jeden erfolgreichen Gewerbe steht, umgehend zu vereinfachen (siehe Test der Trusted-Homepage). Organisatorische Details sollen für Sie einfach und übersichtlich visualisiert werden, damit Sie alle wichtigen Daten von Ihren Kunden kompakt und effizient abrufen können. Dazu können beispielsweise die Bereiche Mitgliederverwaltung, Management der finanziellen Angelegenheiten oder aber auch Planung von Events gehören. Dabei geht es in erster Linie darum, ein einziges allumfassendes Tool anzubieten, welches ineinander schlüssig und barrierefrei konstruiert worden ist, damit Kommunikationsabläufe reibungslos und konzentriert vollzogen werden können.


Welche Kostenmodelle gibt es?

Die unterschiedlichen Anbieter bieten interessante Kostenstrukturen an, die sich entsprechend der Kriterien monatliche oder jährliche Zahlweise, Mitgliederanzahl sowie zur Verfügung stehende Speicherkapazität differenziert gestalten. Je nach ausgewählter Kriterien können Kosten zwischen 0 und 396 EUR anfallen. An dieser Stelle lohnt es sich für Sie, die Angebote der unterschiedlichen Anbieter genau unter die Lupe zu nehmen, um ein für Ihren Anlass attraktives und gewinnbringendes Kosten-Angebot-Modell zu generieren. Scheuen Sie sich daher nicht zurück, etwas Zeit in die Suche nach einer interessanten Vereinssoftware zu investieren: Schließlich wollen Sie einen möglichst langfristigen und effizienten Nutzen aus einer solchen Softwareauswahl ziehen. Bei der Suche sollten Sie unbedingt Ihre Aufmerksamkeit auf die einzelnen Funktionen der verschiedenen Anbieter lenken: Diese geben Ihnen eine konkrete Rückmeldung, inwiefern die angelegte Struktur der Software Ihren Bedürfnissen entgegenkommt.


Welche Funktionen werden angeboten?

Zu den größten Vorteilen einer hilfreichen Vereinsverwaltung gehören diverse Funktionen. So ist es elementar wichtig, aktuelle und neue Mitglieder in einer strukturierten Maske schnell und zuverlässig aufrufen zu können. Ergänzende Angaben liefern z.B. konkrete Informationen über die Gruppenzugehörigkeit oder die Rolle eines entsprechenden Vereinsmitglieds. Weiterhin erhalten Sie die Möglichkeit, eine übersichtliche und anregende Homepage zu erstellen und zu pflegen, um Ihren Mitgliedern eine informative Anlaufstelle zu bieten. Zudem wird ebenfalls der finanzielle Bereich abgedeckt: Der einfache Zugang zu den Mitgliederdaten ermöglicht eine schnelle Abwicklung von Rechnungen, die per Post oder E-Mail verschickt werden können. Es können ebenfalls Zahlungseingänge angezeigt und Zahlungserinnerungen verschickt werden. Mit einer umfangreichen online Vereinsverwaltung können somit Abläufe der Buchhaltung unkompliziert umgesetzt werden. Ein weiteres Highlight ist der Vereinskalender für anstehende Termine und Veranstaltungen. Mit wenigen eingeübten Klicks kann ein transparentes und übersichtliches Benachrichtigungstool konstruiert werden, welches Alltagsabläufe für Mitglieder und Vereinstätige leicht zugänglich macht. Hinzu kommt, dass Vereinsdokumente an einer zentralen Stelle erstellt und abgespeichert werden können. Ein unübersichtliches Ablagesystem gehört damit der Vergangenheit an. Ergänzt wird dieser umfassende Service durch die Vernetzung der verschiedenen Module. So reichen beispielweise wenige Klicks aus, um E-Mails oder Briefe gezielt an ganz bestimmte Mitglieder zu verschicken. Die meisten Anbieter der unterschiedlichen Vereinsverwaltungen profitieren von den Erfahrungen der vielzähligen Nutzer. Hier konnten gesammelte Praxiserfahrungen in die Vereinssoftware eingepflegt werden, sodass die Bedienbarkeit und Effekte der grundlegenden Software bereits stark optimiert werden konnten. In der Regel wird ein Support-Angebot geschaffen, welches es Ihnen ermöglicht, bei Problemen oder Unklarheiten schnell Abhilfe schaffen zu können.


Wie können Verbände von einer Software profitieren?

Da sich eine Vereinsverwaltungssoftware immer zum Ziel setzt, Abläufe zu vereinfachen und somit zu beschleunigen können ebenfalls Verbände von ihr profitieren, indem mehr Zeit für die kreative Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, Kursen oder Seminaren übrig bleibt. Konkrete Bereiche wie Datenauswertungen, Online Umfragen, Dokumenten-, Spendenverwaltungen, Veranstaltungsmanagement, Homepage, Berechtigungsvergaben und Mitgliederportal können integriert abgedeckt werden, sodass eine vollumfassende Handlungsfähigkeit erzeugt und aufrechterhalten werden kann. So greifen beispielsweise renommierte Verbände wie der Deutsche Tennis Bund, der Niedersächsische Turner-Bund oder aber auch der Schweizer Tischtennis Verband auf eine solche Software zurück.

Das Neueste aus dem fitnessmarkt.de-Magazin

Alle Artikel
Allgemeines So gelingt die Mitarbeiterbindung auch in Krisenzeiten

Die Arbeit im Fitnessstudio stand schon immer unter besonderen Voraussetzungen. Anfangs als Hobby abgetan, dann als Job für Enthusiasten, ...

7. Februar 2023

News aus der Fitnessbranche Dr. Thomas Wessinghage ist neuer DSSV-Präsident

Der DSSV e. V. – Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheitsanlagen, mit Sitz in Hamburg hat einen neuen Präsidenten. Die Mitgli...

5. Februar 2023

Allgemeines So steigern Fitnessstudios den Umsatz pro Mitglied

Aufgrund von Corona und des wachsenden Wettbewerbs haben viele Betreiber lange Vertragslaufzeiten durch monatlich kündbare Verträge ersetz...

3. Februar 2023

News aus der Fitnessbranche IFAA: Pilates Conference 2023

Pilates in all seinen Facetten – das erwartet die Teilnehmer der „Pilates Conference“ am 11. März in Karlsruhe. Bei einem abwechslungsreic...

1. Februar 2023

Allgemeines Visualisierung - Warum lohnt es sich, Ihren zukünftigen Club zu besuchen?

Ausgehend von den Dimensionen des Raums/der Räume erstellen wir eine Visualisierung mit der Einteilung in 3d- und 2d-Zonen, eine Overhead-...

30. Januar 2023

News aus der Fitnessbranche fitbox erhält „kununu Top Company 2023“ Arbeitgeberauszeichnung

2023 hat erst begonnen und fitbox freut sich über die erste Auszeichnung. Auf der Jobbewertungsplattform „kununu“ wurde der Franchisegeber...

30. Januar 2023

News aus der Fitnessbranche Neuro Innovation Day geht in die zweite Runde

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten neurozentrischer Übungen in Spitzensport, Training und Therapie stehen im Fokus des zweiten Neuro In...

30. Januar 2023

Allgemeines Studie: Weniger Rückenschmerzen durch Training

Neue Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass gezieltes Training der Körpermitte der Schlüssel zur Vorbeugung und Behandlung von Rücke...

21. Januar 2023

Fitnessstudio-News RSG Group eröffnet HEIMAT by Waris Dirie in Paris

Die RSG Group bringt mit HEIMAT by Waris Dirie ein Fitnesskonzept auf den Markt, das sich exklusiv an Frauen richtet. Das erste Fitnessstu...

19. Januar 2023