Gründungsberatung für Fitnessstudios

Alle Angebote (1)
In dieser Kategorie verkaufen? Inseriere jetzt und du erreichst genau die richtige Zielgruppe!

Gründungsberatung für Fitnessstudios

Sie möchten ein Fitnessstudio eröffnen und damit der Gründer eines eigenen Unternehmens werden? Dann sollten Sie noch nicht von der Eröffnung träumen, sondern sich vor der Gründung gründlich informieren und vor allem auch weiterbilden. Unternehmensberatungen für Gründer gibt es wie Sand am Meer. Die Suchmaschinen im Internet werden Ihnen diverse Angebote und Webseiten auflisten. Bevor Sie derartige Seminare buchen, die in der Regel an Wochenenden stattfinden, sollten Sie wissen, dass es auch Stellen gibt, bei denen es nichts kostet, sich zu informieren.

Überprüfen Sie zuerst das Angebot für Gründer, dass die Industrie- und Handelskammer (IHK) zur Verfügung stellt und suchen Sie dort das Gespräch in Form von sogenannten 'Einstiegsinformationen'. Danach folgt der nächste Schritt. Übereilen Sie nichts, sondern lassen Sie sich Zeit, bis Sie alle Informationen zusammentragen konnten.


Welche Voraussetzungen benötigen Sie?

Ist eine spezielle Ausbildung für Sie notwendig, um ein Fitnessstudio zu eröffnen? Müssen Sie selbst beispielsweise eine Trainerlizenz haben oder ist es besser, eine kaufmännische oder sogar eine betriebswirtschaftliche Ausbildung zu haben?

Diese Fragen kann Ihnen ein Gründungsberater beantworten, der bereits andere Fitnessstudios begleitet hat. Suchen Sie daher auch den Kontakt zu anderen Betreibern eines Fitnessstudios und fragen Sie nach, wie diese es geschafft haben. Gründungsberatern, Bankberatern, Steuerberatern, die bereits erfolgreich Fitnessstudios betreut haben. Sie können neben Gründungsberatern auch Finanzierungsberater, Steuerberater und viele weitere Dienstleister hier auf fitnessmarkt.de finden.


Die Finanzierung

Die nächste Frage ist, wie Sie die Gründung finanzieren möchten. Sie brauchen für sich ein Mindesteinkommen, um Ihre privaten Kosten abzudecken. Dann müssen Ihre Mitarbeiter bezahlt werden und zuvor die gesamte Einrichtung plus der Miete für die Räume und sämtlicher Nebenkosten.

Sie werden ohne feste Anstellung eher keinen Kredit bekommen und es ist ohnehin fraglich, ob eine Geschäftsgründung, die nur mit Krediten finanziert ist, funktionieren wird. Deshalb ist es durchaus sinnvoll, den bisherigen Job noch nicht (ganz) aufzugeben.


Gibt es eine Förderung für Gründung von Fitnessstudios?

Zur Finanzierung der Anschaffungen für das Studio gibt es Hilfe: Für alle Gründer gibt es Förderungen und günstigere Kredite über die Kreditbank für Wiederaufbau (KfW). Diese Kredite kann jedoch nur Ihre Bank beantragen - also müssen Sie dort Ihr Gründungsvorhaben mit einem Businessplan präsentieren und jede Frage der Banker beantworten können. Der Geschäftsplan muss in Form und Ausführung bis ins Detail korrekt ausgearbeitet sein. 


Sehr gewagt ist Ihre Gründung, wenn Sie auf Unterstützung über die Agentur für Arbeit oder durch das Bürgergeld hoffen. Auch dort müssen Sie einen sorgfältig ausgearbeiteten Businessplan vorlegen und dieser muss auch dort hieb- und stichfest sein. Doch das Einstiegsgeld wird Ihnen vielleicht nur für ein halbes Jahr gewährt, Kredite bekommen Sie dort keine und auch Banken ermöglichen Ihnen dann keinen Kredit. Das Einstiegsgeld hilft zwar in den ersten Monaten, doch ein Geschäft läuft erst nach einem Jahr langsam an und auch diese Zeit müssen Sie trotz geringer Einnahmen finanzieren können. Zudem muss ein Steuerberater Ihre Geschäftsplanung geprüft und zusätzlich mit Unterschrift und Stempel genehmigt haben, bevor Sie den Plan dem Arbeitsberater vorlegen.


Wieviel Monatsumsatz erzielt Ihr Fitnessstudio?

Das ist eine der Fragen, die Sie beantworten können müssen. Ohne das Wissen, ob sich die Gründung oder Übernahme eines Fitnessstudios überhaupt lohnt, ist die Geschäftsidee nichts wert.

Die Frage, wie viel Geld Sie damit verdienen können, kann ebenfalls nicht beantwortet werden, denn es kommt auf den Umsatz an und auf die Höhe der Kosten des Studios. Der Gewinn muss immer hoch genug sein, um Rücklagen bilden zu können und Ihnen Ihr Einkommen zu sichern. Bleiben Sie anfangs bescheiden und investieren Sie einen Teil der Gewinne in Verbesserungen, bis es wirklich gut läuft.

Die Höhe des Monatsumsatzes eines Fitnessstudios ist davon abhängig, wie viele zahlenden Mitglieder Sie haben. Die Mitgliedsbeiträge allein reichen meistens nicht für einen hohen Umsatz. Interessant sind zusätzliche Leistungen wie beispielsweise eine Getränkebar für alle, die nach dem Training noch mit anderen einen Fitnessdrink trinken möchten.

Eine Bistro-Ecke, in der Sie Getränke und gesunde (Fitness-) Salate servieren, bietet ebenso zusätzliche Umsatzmöglichkeiten. Manche Studios vermieten auch einen Raum an einen Masseur oder an eine Kosmetikerin. So kann man sich nach der Sauna massieren lassen oder praktischerweise gleich zur Fußpflege gehen.

Sie selbst sollten sich nicht durch zusätzliche Dienstleistungen verzetteln. Konzentrieren Sie sich voll auf das Fitnessstudio. Die 'Untermieter' generieren Ihnen einen Umsatzzuwachs durch die Mieteinnahmen.


Die optimale Größe eines Fitnessstudios

Diese Frage kann nicht beantwortet werden, denn viele Faktoren beeinflussen den Erfolg eines Fitnessstudios. Dazu gehören die Lage, die Trainer, die Sauberkeit, das Kursangebot, die anderen Mitglieder und viele Dinge mehr. Bleiben Sie vorsichtig bei der Gründung. Vergrößern können Sie sich jederzeit, das Geschäft verkleinern zu müssen ist schwieriger.

Der Trend geht ohnehin eher ins häusliche Training. Doch das ist zurzeit leider noch relativ teuer. Dennoch sollten Sie auch über ein Geschäftsmodell nachdenken, das es Ihren Mitgliedern ermöglicht, zu Hause durch einen Coach via Internet trainiert zu werden.


Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!


Weitere Interessante Infos:

Das Neueste aus dem fitnessmarkt.de-Magazin

Alle Artikel
News aus der Fitnessbranche Mit EGYM Wellpass zu mehr Firmenkunden

„Beschäftigte aller Unternehmen in Deutschland work-life-fit machen.“ Das ist die ambitionierte Vision von EGYM Wellpass. Ein wichtiger Ba...

22. Mai 2024

Wellness & Beauty Deutscher Wellness Verband verleiht Spa Manager Awards

Seit vielen Jahren engagiert sich der Deutsche Wellness Verband für die Wertschätzung und Anerkennung von Spa Managern im deutschsprachige...

16. Mai 2024

Produktneuheiten EGYM Genius macht das komplette Studio smart

Jetzt wird das komplette Fitnessstudio smart: Mit EGYM Genius, der neuesten, KI-basierten Software-Innovation von EGYM, dem Weltmarktführe...

13. Mai 2024

News aus der Fitnessbranche Fit mit Diabetes: Das neue Gütesiegel für ein sicheres Training in Fitness- und Gesundheitsstudios

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat in einer Kooperation mit diabetesDE, der IST-Hochschule für Management und der Experten Allia...

7. Mai 2024

Produktneuheiten Hip Thrust: die nächste Generation des Gluteus-Trainings

EGYM, der internationale Innovationsführer für Fitnesstechnologie und Firmenfitness, erweitert sein innovatives Portfolio smarter Kraftger...

2. Mai 2024

Trainingstipps Trainingsverletzungen: Wie vermeide ich sie am besten?

Hast du dich schon einmal während des Trainings verletzt? Fast jeder, der regelmäßig trainiert, kennt das unangenehme Gefühl einer Zerrung...

29. April 2024

News aus der Fitnessbranche Highlights der FIBO 2024

Vom 11. bis 14. April 2024 war Köln Gastgeber der renommierten Fitnessmesse FIBO, die sich auf Fitness, Prävention und Gesundheit konzentr...

23. April 2024

News aus der Fitnessbranche Die besten Aktivhotels auf der FIBO gekürt

Am 11. April 2024 erreichte die Aufregung ihren Höhepunkt: Zum sechsten Mal vergab das renommierte Reiseportal meintophotel.de die Aktiv H...

22. April 2024

Businesstipps aus der Fitnessbranche Wie Fitnessstudios und Physiotherapiepraxen erfolgreich kooperieren

Eine Partnerschaft zwischen Fitnessstudios und Physiotherapiepraxen eröffnet spannende Perspektiven für eine integrierte Gesundheitsversor...

16. April 2024