Du hast nicht gefunden, was du suchst?

Wir arbeiten mit namhaften Herstellern und Händlern der Branche zusammen und finden das passende Gerät für dich!

Beantworte uns einfach ein paar Fragen und wir machen uns sofort auf die Suche für dein individuelles Angebot.

  • schnell und unverbindlich
  • individuelle Angebote
  • bestes Angebot auswählen
service 24 hour
Unser Service:

Bearbeitung innerhalb von 24 Stunden

professional quality
Unser Qualitätsanspruch:

Nur geprüfte Partner und Angebote mit Profi-Qualität

Veröffentliche ein kostenfreies Gesuch

Ganz einfach in wenigen Schritten und erhalte gezielte Angebote von Verkäufern!

In dieser Kategorie verkaufen? Inseriere jetzt und du erreichst genau die richtige Zielgruppe!

Als Faszien bezeichnet man die Weichteilkomponenten des Bindegewebes. Dazu zählen alle faserigen, kollagenhaltigen Komponenten des Bindegewebes wie beispielsweise Gelenkkapseln, Sehnenplatten, Bänder und viele weitere. Beim Faszientraining werden die eigentlichen Faszien, auch bekannt unter dem Namen Muskelbinden angesprochen. 

Schichten der Faszien

Im Körper unterscheidet man zwischen oberflächlichen, tiefen und viszeralen Faszien. Die oberflächlichen Faszien bestehen aus lockerem Bindegewebe und Fett, sie befinden sich direkt unter der Haut, sie umschließen außerdem Organe, Drüsen und die Leitbahnen im Körper.

Oberflächliche Faszien dienen häufig der Speicherung von Fett und Wasser und fungiert als Puffer und Dämpfer.

Tiefe Faszien sind sehr faserreich, sie umschließen die Muskeln, Knochen, Nervenbahnen und Blutgefäße tief im Inneren des Körpers. Die tiefen Faszien werden beim Faszientraining beispielsweise mit dem Faszienball angesprochen. So sollen Verhärtungen in den Faszien gelöst werden, durch die tiefenwirksame Massage wird die viskoelastische Zugbelastbarkeit der tiefen Faszien wieder hergestellt und sogar verbessert. Die generell sehr hohe Zugbelastbarkeit dieser Bindegewebs-Strukturen ergibt sich durch den extrem hohen Kollagen-Anteil. 

Viszerale Faszien umgeben die inneren Organe des Körpers und dienen als schützende, stoßdämpfende Schicht. Diese viszeralen Faszien sind je nach ihrer Lokalisation im Körper benannt. 

Faszientraining mit dem Faszienball

Faszienbälle, auch bekannt als Faszienkugeln gibt es in einer Vielzahl verschiedener Durchmesser und Härtegrade. Die praktischen Fasziengeräte helfen dabei, muskuläre Verspannungen ebenso wie Verklebungen und Verhärtungen der tiefen Faszien zu lösen. 

Mit flächigeren Faszientraining-Geräten wie Faszienrollen sind große Areale gut zu erreichen, ein Faszienball dient der punktuellen Behandlung von schwer erreichbaren Stellen, beispielsweise an den Füßen oder im Nacken.

Die relativ kleine Oberfläche eines Faszienballes erlaubt eine tiefenwirksame Anwendung sowohl in der Massage eines Patienten als auch bei der Selbstmassage. 

Anfänger im Faszientraining sollten einen etwas niedrigeren Härtegrad wählen, für Fortgeschrittene darf der Faszienball dagegen einen hohen Härtegrad aufweisen. 

Durch das Faszientraining mit dem Faszienball wird die Elasitizität des Bindegewebes verbessert, die Zugbelastbarkeit der Fasern wird ebenfalls positiv beeinflusst. Daneben hat die Massage oder Selbstmassage mit Faszienbällen einen anregenden Effekt auf die Durchblutung. So werden Stoffwechselabfälle schneller abtransportiert, die Muskulatur wird besser mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. Dieser Effekt sorgt dafür, dass die beanspruchte Muskulatur nach Belastung schneller regenerieren kann, die Regenerationsphase also verkürzt wird. 

Die Form macht den Faszienball auch zum idealen Helfer bei der Stimulation von Triggerpunkten. Diese Verhärtungen sind verantwortlich für einen Großteil aller Schmerzen myofascialen Ursprungs. Triggerpunkte verursachen meist einen ausstrahlenden Schmerz. Durch manuellen Druck lassen sich diese Schmerzpunkte gut stimulieren und teilweise sogar ganz auflösen. Die Massage mit einer Faszienkugel kann dadurch anfangs etwas schmerzhaft sein, der entspannende, wohltuende Effekt spricht allerdings für sich.


Das Neueste aus dem fitnessmarkt.de-Magazin

Alle Artikel
Tipps zum Gerätetraining Kurzhanteln, Langhanteln, Bauchtraining - das musst du wissen, um die beste Schrägbank zu finden

Vor allem für die Brust, aber auch für Bauch und Rücken ist die Schrägbank ein herausragendes Trainingsgerät. Allerdings gibt es große Unt...

15. Oktober 2019

Fitnessübungen Die 5 besten Übungen für den oberen Rücken

Ein starker Rücken ist die beste Versicherung gegen Rückenschmerzen, die du dir zulegen kannst. Und während der untere Rücken dich ausreic...

14. Oktober 2019

Tipps zum Gerätetraining Schräge Bank, flacher Bauch - Bauchmuskelübungen an der Schrägbank

Ein flacher Bauch und ein deutlich sichtbares Sixpack auf der Schrägbank - funktioniert das wirklich? In unserem Trainingsüberblick verrat...

11. Oktober 2019

Tipps zum Gerätekauf Kaufberatung für Studiobetreiber: Power Bags

Beim Functional Training wird das klassische Prinzip des Krafttrainings alter Schule einmal auf den Kopf gestellt: Aus isoliert trainierte...

11. Oktober 2019

Tipps zum Gerätetraining Wie trainiert man richtig mit der Bauchmuskelbank? - Tipps zum Training mit der Bauchmuskelbank

Die Bauchmuskelbank ist ein Gerät, mit dem du dein Bauchmuskeltraining noch intensiver gestalten kannst. Das ist besonders dann praktisch,...

10. Oktober 2019

Tipps zum Gerätetraining 5 Beinübungen für das Reha-Training - das beste Training für deine Beine

Verletzungen an deinen Beinen können in der Reha besonders langwierig werden, wenn du falsch ins Training einsteigst. Denn sobald du wiede...

9. Oktober 2019

Tipps zum Gerätetraining Balance Pad nach Bänderriss - das bringt dir die Gleichgewichtstherapie wirklich

Ein Bänderriss ist nicht nur im Moment der Verletzung schmerzhaft, sondern kann dauerhafte Folgen haben. Denn ohne adäquates Training und ...

8. Oktober 2019

Tipps zum Gerätekauf Ein Gerät für vielfältige Trainingseinheiten - Die Adaptive Motion Trainer (AMT) von Precor

Die Adaptive Motion Trainer der neuesten Generation von Precor stehen für schwebende Bewegungen, variable Schritte und fließende Übergänge...

7. Oktober 2019

Tipps zum Gerätetraining Mit dem Kabelzug richtig trainieren - Tipps zum Training mit dem Kabelzug

Der Kabelzug ist ein vielseitiges Trainingsgerät, das dir ein großes Spektrum unterschiedlichster Übungen bietet. Dank der zahlreichen Ein...

2. Oktober 2019