Online Sportkurse / Online-Fitnessstudios

Alle Angebote (9)
TOP
Du bist Dienstleister für Digitale Trainingspläne? – Sei der Erste in dieser Kategorie!
TOP
Du bist Dienstleister für Online Workout Kurse? – Sei der Erste in dieser Kategorie!
TOP
Du bist Dienstleister für Cyber Konzepte? – Sei der Erste in dieser Kategorie!
TOP
Du bist Dienstleister für Sport Apps / Fitness Apps? – Sei der Erste in dieser Kategorie!
TOP
Du bist Dienstleister für Online Yogakurse? – Sei der Erste in dieser Kategorie!
TOP
Du bist Dienstleister für Online Zumba Kurse? – Sei der Erste in dieser Kategorie!
In dieser Kategorie verkaufen? Inseriere jetzt und du erreichst genau die richtige Zielgruppe!

Online Sportkurse auch aus dem Fitness-Studio anbieten - warum nicht?


Die Konkurrenz der Anbieter von Online Sportkursen wird für die 'analogen' Fitnessstudios immer größer. Das schmälert den Umsatz und damit auch den Gewinn aller herkömmlichen Fitnessclubs - es sei denn, Sie sind flexibel und folgen dem Trend. Dabei stellt sich jedem Betreiber eines Fitnessclubs die Frage, was diese Online Fitnessstudios eigentlich ausmacht und was Online Sportkurse so viel attraktiver macht als herkömmliche Kurse in der Gruppe. 


Die Vorteile der Online Sportkurse

Der Grund für das Training über Apps und Online Kurse liegt zuerst darin, dass die Sportler an jedem Ort der Welt trainieren können und wann immer sie wollen. Die Kunden sind nicht länger abhängig von Öffnungszeiten und Kurs-Zeitplänen. Sie werden unabhängig, autark - und das ist ein sehr gutes Gefühl, denn es stärkt.

Hinzu kommt, dass jeder Sportler dort einen exakten und individuellen Trainingsplan zur Erreichung seiner Trainingsziele erhält. Das gibt es in herkömmlichen Fitnessstudios auch, doch der Plan bleibt im Studio und kann oft nur eingesehen werden, wenn der Kunde dorthin kommt. Stressige Arbeitszeiten und die Verantwortung für eine Familie erschweren es vielen Kunden, im Fitnessstudio ganz regelmäßig zum Training zu gehen. In der Folge werden die Trainingsziele nicht erreicht, der Trainingsplan nicht angepasst und schon sind die Kunden frustriert.


Auch für die Betreiber von Online Fitnessstudios gibt es diverse Vorteile. Zunächst benötigt er kein komplettes Fitnessstudio, um die Kurse aufnehmen zu können. Die Dreharbeiten für die Online Sportkurse können in einem kurzfristig gemieteten und optisch ansprechenden Fitnessraum aufgenommen werden. Das bedeutet, Online Fitnessstudios haben deutlich weniger Kosten, denn Sie zahlen nicht dauerhaft Miete, brauchen kaum Geräte zu kaufen, zu leasen oder zu mieten und benötigen weder Empfangspersonal noch Raumpfleger, keine Wasch- und Duschräume und auch keine Sauna und Entspannungsräume. 


Was ist Online Fitness?

Es ist ein Fitness-Angebot, das der Kunde zu Hause wahrnehmen kann. Dabei kann es sich um die üblichen Kurse für Yoga, Pilates, Aerobic und Tanz wie beispielsweise Ballett, Jazz-Dance, Zumba. Hinzu kommen die Kurse für Kampfkünste, aber eben auch Kurse im Spinning auf einem Fitnessrad, Laufband oder Rudergerät. Dabei kann hier auch nach Anleitung mit zusätzlichen Hilfsmitteln wie Gewichten, Stretchbändern oder Bällen trainiert werden, um ein komplettes Work-out zu erhalten. Im Grunde genommen bieten Online Fitnessstudios ihren Kunden rein sportlich betrachtet das volle Programm. 


Was braucht es dafür?

Wenn Sie Ihr Fitnessstudio vielleicht durch das Angebot zusätzlicher Online Sportkurse populärer machen möchten, dann benötigen Sie eine gute Kameraausrüstung inklusive Beleuchtung, einen Computer mit entsprechenden Bearbeitungsprogrammen und einen Fitnessraum, der auf den Aufnahmen top aussehen muss. Hinzu kommt eine sympathische Trainerin oder ein ebensolcher Trainer. Wichtig ist, dass die Optik stimmt, also ein Auftritt, der absolut 'clean' sein sollte.

Im nächsten Schritt nehmen Sie die einzelnen Kurse auf und bieten diese online an. Der Vorteil für Sie als Studio-Betreiber ist, dass Sie die Trainer nur ein Mal voll bezahlen müssen. Sie sollten allerdings fairerweise eine Beteiligung an den Einnahmen der Online Kurse erhalten.


Wie können Sie das managen?

Klar ist, dass Sie diese Aufnahmen nur zu absolut stillen Zeiten in ihrem Fitness-Studio machen sollten. Im heimischen Wohnzimmer der Trainer wirken die Bilder nicht so professionell, dass Ihre Kunden dafür bezahlen würden. Derartige Kurse können die Menschen nämlich bereits auf YouTube und anderen Kanälen in recht guter Qualität gratis anschauen.

Anders gesagt sollten Sie die Dreharbeiten nur außerhalb Ihrer Geschäftszeiten erledigen, damit Sie wirklich gut werden. Die anschließende Bearbeitung der Videos kostet weitere Zeit, die Sie vor dem Computer verbringen müssen. Die gute Nachricht ist dabei, dass Sie keine weitere Arbeit damit haben, sobald die Kurse online stehen und gebucht werden können. Und ab diesem Moment können Sie den anderen Online Fitnessstudios Konkurrenz machen. 


Anbieter von Online Fitnessstudios

Als Marktführer gilt - da die TV-Spots erfolgreich waren - Gymondo. Doch auch Freeletics, Asana Rebel, Fitnessraum, Tint Yoga und Pur Life zählen laut 'Women's Health' zu den beliebtesten Online Fitnessstudios. 

Das Neueste aus dem fitnessmarkt.de-Magazin

Alle Artikel
Allgemeines So gelingt die Mitarbeiterbindung auch in Krisenzeiten

Die Arbeit im Fitnessstudio stand schon immer unter besonderen Voraussetzungen. Anfangs als Hobby abgetan, dann als Job für Enthusiasten, ...

7. Februar 2023

News aus der Fitnessbranche Dr. Thomas Wessinghage ist neuer DSSV-Präsident

Der DSSV e. V. – Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheitsanlagen, mit Sitz in Hamburg hat einen neuen Präsidenten. Die Mitgli...

5. Februar 2023

Allgemeines So steigern Fitnessstudios den Umsatz pro Mitglied

Aufgrund von Corona und des wachsenden Wettbewerbs haben viele Betreiber lange Vertragslaufzeiten durch monatlich kündbare Verträge ersetz...

3. Februar 2023

News aus der Fitnessbranche IFAA: Pilates Conference 2023

Pilates in all seinen Facetten – das erwartet die Teilnehmer der „Pilates Conference“ am 11. März in Karlsruhe. Bei einem abwechslungsreic...

1. Februar 2023

Allgemeines Visualisierung - Warum lohnt es sich, Ihren zukünftigen Club zu besuchen?

Ausgehend von den Dimensionen des Raums/der Räume erstellen wir eine Visualisierung mit der Einteilung in 3d- und 2d-Zonen, eine Overhead-...

30. Januar 2023

News aus der Fitnessbranche fitbox erhält „kununu Top Company 2023“ Arbeitgeberauszeichnung

2023 hat erst begonnen und fitbox freut sich über die erste Auszeichnung. Auf der Jobbewertungsplattform „kununu“ wurde der Franchisegeber...

30. Januar 2023

News aus der Fitnessbranche Neuro Innovation Day geht in die zweite Runde

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten neurozentrischer Übungen in Spitzensport, Training und Therapie stehen im Fokus des zweiten Neuro In...

30. Januar 2023

Allgemeines Studie: Weniger Rückenschmerzen durch Training

Neue Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass gezieltes Training der Körpermitte der Schlüssel zur Vorbeugung und Behandlung von Rücke...

21. Januar 2023

Fitnessstudio-News RSG Group eröffnet HEIMAT by Waris Dirie in Paris

Die RSG Group bringt mit HEIMAT by Waris Dirie ein Fitnesskonzept auf den Markt, das sich exklusiv an Frauen richtet. Das erste Fitnessstu...

19. Januar 2023