Du hast nicht gefunden, was du suchst?

Wir arbeiten mit namhaften Herstellern und Händlern der Branche zusammen und finden das passende Gerät für dich!

Beantworte uns einfach ein paar Fragen und wir machen uns sofort auf die Suche für dein individuelles Angebot.

  • schnell und unverbindlich
  • individuelle Angebote
  • bestes Angebot auswählen
service 24 hour
Unser Service:

Bearbeitung innerhalb von 24 Stunden

professional quality
Unser Qualitätsanspruch:

Nur geprüfte Partner und Angebote mit Profi-Qualität

Veröffentliche ein kostenfreies Gesuch

Ganz einfach in wenigen Schritten und erhalte gezielte Angebote von Verkäufern!

In dieser Kategorie verkaufen? Inseriere jetzt und du erreichst genau die richtige Zielgruppe!

Eine der wichtigsten und bekanntesten Grundübungen überhaupt ist neben dem Liegestütz der Klimmzug. Mit ihm trainierst du alle Muskelgruppen des Oberkörpers, nämlich sowohl Rücken und Brust als auch Arme und Schultern. Für ein effektives Workout ist nicht immer ein zeitraubender Besuch im Fitnessstudio nötig, Klimmzüge kannst du ganz einfach und bequem auch zuhause durchführen. Mit der passenden Klimmzugstange ist das kein Problem! 

Vorteile einer Klimmzugstange 

Im Gegensatz zu einer Hantelbank oder einem Multifunktionsgerät für zuhause ist eine Klimmzugstange um einiges platzsparender. Sie ist außerdem günstiger als das Fitnessstudio, denn für ein paar Euro erhältst du im unteren Preissegment bereits Modelle, die gerade für Einsteiger ideal zum Ausprobieren sind. 

Die Klimmzugstange eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Fitness-Profis wunderbar für das Trainieren von Klimmzügen. Wer also nicht die Zeit hat, regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen, für den ist sie das optimale Trainingsgerät für die eigenen vier Wände. 

Für alle, die gerne im Freien trainieren, ist sie ebenfalls zu empfehlen. So gibt es spezielle Vorrichtungen, die outdoor angebracht werden können. Die Klimmzugstange kann auf diese Weise überall mit hingenommen werden. 

Arten von Klimmzugstangen 

Vor allem werden Klimmzugstangen nach zwei verschiedenen Arten der Befestigung unterschieden: 

→ Klimmzugstange im oder auf dem Türrahmen

Eine Klimmzugstange, die im oder auf dem Türrahmen befestigt wird, gehört in das untere oder mittlere Preissegment. Sie eignet sich perfekt für Einsteiger und jeden, der das Gerät einfach erstmal ausprobieren will. Hier ist keine aufwändige Montage nötig, die Stange lässt sich unkompliziert und schnell befestigen. 

Außerdem ist diese Art die passende für alle, die viel unterwegs sind und die Klimmzugstange auch mal mitnehmen möchten. Sie lässt sich leicht verstauen oder einpacken und bei der Montage sind keine Schrauben nötig. So gibt es Stangen, die einfach in den Türrahmen geklemmt werden – perfekt, wenn du häufig umziehst, verreist oder zur Miete wohnst. Vergiss aber nicht, im Vorfeld zu prüfen, ob die Maße der Klimmzugstange für deine Tür geeignet sind. 

→ Klimmzugstange an der Wand oder Decke

Wer professioneller mit der Klimmzugstange trainieren will, für den ist ein Modell aus dem höheren Preissegment zu empfehlen, das hochwertiger und langlebiger ist. Dieses wird mit Schrauben und Dübel fest angebracht, ist daher stabiler und bietet mehr Bewegungsspielraum bei der Ausführung der Klimmzüge. Hierbei solltest du aber unbedingt prüfen, ob die Wand oder Decke für solch eine Last geschaffen ist. Da die Stange fest montiert ist, kann sie nicht so einfach abgebaut und mitgenommen werden. 

Beim Kauf einer Klimmzugstange solltest du auf Folgendes achten

Im Folgenden wollen wir dir zeigen, auf was du beim Kauf achten solltest, damit du eine für dich passende Klimmzugstange findest. 

→ Maximales Körpergewicht

Eine Klimmzugstange, die ohne Schrauben nur in den Türrahmen geklemmt wird, hält meist rund 100 kg aus. Kalkuliere hierbei aber nicht zu genau, denn beim Schwingen wirken zusätzliche Kräfte, sodass die Belastung auf die Stange höher ausfallen kann. Klimmzugstangen für die Wand oder Decke halten um einiges mehr aus. Diese tragen meist 300 bis 350 kg.  

→ Maße und Gewicht 

Die Maße und das Gewicht der Klimmzugstange sind wichtig, wenn du sie transportieren oder an einem bestimmten Ort verstauen willst. Passende Maße hat hierbei eine Stange, die im Türrahmen angebracht wird, denn diese kann von etwa 60 bis 110 cm verstellt werden. Stangen für die Wand oder Decke sind meist länger, da keine Einschränkung durch die Türbreite besteht. Aber auch hier solltest du auf die Maße achten, damit du genügend Platz im Zimmer hast. 

Natürlich darf die Klimmzugstange auch nicht zu schwer sein. Die Modelle für den Türrahmen sind mit 1,5 bis 2,5 kg um einiges leichter als jene für die Wand oder Decke, die zwischen 8 und 14 kg wiegen können. Prüfe hier unbedingt, ob der Montageort diesem Gewicht standhält. 

→ Material

Das Material der Klimmzugstange entscheidet über ihre Langlebigkeit. Stangen aus Stahl sind optimal für eine langfristige Nutzung. Natürlich kommt es auch darauf an, wie oft und intensiv du das Gerät verwendest. Gerade wer viel trainiert, sollte auf ein gutes, langlebiges Material setzen. Willst du die Klimmzugstange im Freien anbringen, bedenke, dass sie durch die Witterung anfälliger für Rost ist. Hier eignet sich Edelstahl. 


→ Griffe

Es gibt Klimmzugstangen, zu deren Ausstattung gepolsterte Griffe gehören. Mit ihnen hast du einen guten Halt und die Handflächen werden geschont. Wenn deine Stange über keine Polsterung verfügt, wären angeraute Griffflächen von Vorteil, um ein Abrutschen zu verhindern.  

Überlege dir auch, ob du mehrere verschiedene Griffe brauchst. Um noch effektiver und vielfältiger trainieren zu können, eignet sich eine Klimmzugstange mit einer Vielzahl von Griffarten


→ Sicherheit

Um höchste Sicherheit zu garantieren, solltest du darauf achten, dass die Klimmzugstange normiert geprüft wurde. Hinweise darauf gibt die Zertifizierung nach EN 957, die die Sicherheit von Trainingsgeräten bestätigt. Die meisten Klimmzugstangen sind sehr sicher, besonders dann, wenn sie an der Wand oder Decke montiert sind. Natürlich müssen Wand und Decke dem Gewicht standhalten, um ein sicheres Trainieren zu gewährleisten.  

Das Neueste aus dem fitnessmarkt.de-Magazin

Alle Artikel
Tipps zum Gerätetraining So wirkt Faszientraining und darum solltest du es in deinen Alltag einbauen

Sportverletzungen suchen so ziemlich jeden Sportler einmal heim - ganz verhindern kannst du Belastungs- und Überlastungsschäden ohnehin ni...

15. Januar 2020

Tipps zum Gerätekauf Rudergeräte auch für Anfänger - worauf Einsteiger achten sollten

Ein Rudergerät gehört nicht nur zu den besten Trainingsgeräten für ein abwechslungsreiches Warm Up, sondern ist auch ein tolles Stand-Alon...

13. Januar 2020

Allgemeines Die Mitgliederbindung an das Fitnessstudio verbessern: Wie kann ich Neumitgliedern helfen, gute Vorsätze durchzuhalten?

Im Januar schnellt traditionsgemäß die Zahl der Neuanmeldungen in Fitnessstudios in die Höhe. Rund 30% mehr Neumitglieder als in jedem and...

10. Januar 2020

Produktneuheiten Neues IC7 Indoor Cycle

Das neue IC7 Indoor Cycle ist nun auf dem Fitnessmarkt erhältlich. Mit mehrfach ausgezeichnetem Design, präziser Wattmessung und patentier...

9. Januar 2020

Produktneuheiten Revolutionärer Schokoriegel Neoh - der kalorienärmste Fitness-Riegel der Welt

Die Lebensmittelindustrie steht unter Druck. Zunehmend liegen Nachhaltigkeit und Gesundheit im Fokus der Verbraucher. Gleichzeitig wandelt...

8. Januar 2020

News aus der Fitnessbranche Wellness als ganzheitlicher Lebensstil

Neue Ideen und Konzepte zum Thema „Wellness“ finden die Besucher in Halle 8 der FIBO 2020. Dort erfahren Studiobetreiber, Physiotherapeute...

7. Januar 2020

Tipps zum Gerätetraining Welche Muskeln werden am Fitnessturm trainiert?

In den meisten Sportstudios ist der Fitnessturm der Mittelpunkt des Geschehens - kein Wunder, denn alleine die Größe des Gerätes ist enorm...

8. Januar 2020

Tipps zum Gerätekauf Ergometer für Anfänger - Schwungmasse, Bremssystem, Elektronik

Nicht nur für ambitionierte Radfahrer, sondern auch für Einsteiger und Wiedereinsteiger ist das Ergometer ein tolles Gerät. Denn auf dem F...

8. Januar 2020

Tipps zum Gerätekauf Welches EMS-Equipment brauchst du für das Training mit der Zusatzstimulation?

EMS-Training ist eine - im wahrsten Sinne des Wortes - spannende Trainingsmethode. Denn auch wenn die Übungen für sich genommen recht orth...

20. Dezember 2019