Die richtigen Geräte finden für den Fitnessraum beim Handball-Verein

1 Bewertung

Handball ist eine ausgesprochen anspruchsvolle Manschaftssportart. In Ergänzung zum eigentlichen Handballtraining ist ein Fitnesstraining für Kraft und bedingt auch für Ausdauer empfehlenswert. Viele aktive Handballer leiden früher oder später an Rückenschmerzen. Ein Aufbau der tief liegenden Muskelgruppen ist schon zur Prävention empfehlenswert, um die Wirbelsäule bei Fehlbelastungen zu stützen und wie ein Korsett zu stabilisieren. Welche Geräte für einen Fitnessbereich im eigenen Handballverein sinnvoll sind erfährst du hier


Geräte für das Training der allgemeinen Fitness und Ausdauer

War es früher noch üblich, lange Strecken nach der Dauermethode zu laufen werden solche Einheiten heute nur noch selten in einem modernen Trainingsprogramm durchgeführt. Die Sportwisstenschaft geht davon aus, dass sich schnell-kontrahierende Muskelfasern zwar in langsam kontrahierende Muskelfasern umwandeln können, dies umgekehrt aber nicht möglich ist. Grundlagenausdauer-Training kann also die Schnelligkeit und Explosivität des Handballers verringern. Ein Training zur kardio-vaskulären Verbesserung ist dennoch empfehlenswert, auch weil so die Stoffwechselfähigkeit der kompletten Muskulatur verbessert wird. Im Training sollte hier allerdings auf kurze Intervalleinheiten (HIIT-Einheiten mit zB Sprints in der Intervallmethode) zurückgegriffen werden. 

Für ein solches Training sind vor allem das Laufband und das Rudergerät empfehlenswert. Mit beiden Geräten lässt sich ein ausgesprochen intensives High Intensity Interval Training absolvieren. Gerade im Handball kommt es auf eine gut trainierte Rücken- und Schultermuskulatur an, hier bietet das Rudergerät unschlagbare Vorteile. 


Richtig Trainieren mit dem Rudergerät

Geräte für das Training der Stütz- und Haltemuskulatur

Neben dem Ausdauertraining ist ein Stabilisationsprogramm der tiefliegenden Muskulatur generell sinnvoll. Bei bestimmten Vorbelastungen ist auch ein spezielles Training sinnvoll, beispielsweise der kniestabilisierenden Muskulatur bei bekannten Knieproblemen. So können muskuläre Dysbalancen ausgegelichen und Verletzungen sowie Problemen mit Rücken oder Gelenken wirksam vorgebeut werden. 

Wirkungsvolle Übungen umfassen Zug- und Drückbewegungen für den Ober- und Unterkörper, speziell im Handball sollten auch rotierende Bewegungen intensiv trainiert werden. Neben Kabelzugmaschinen eigenen sich hier auch Medizinbälle und Tubes zum ergänzenden Training. Mit einer Klimmzugstange können effektiv Oberkörperzugbewegungen ausgeführt werden, außerdem ist die Klimmzugstange auch sehr wertvoll beim Training der Rumpfmusklatur

Ein Hantelbereich mit einer Hantelbank eignet sich nicht nur zum Aufbau der Maximalkraft sondern ist für das Überkopfdrücken aus dem Ausfallschritt, für Kniebeugen oder Kreuzheben auch im Stabilisationstraining von unschätzbarem Wert. 


Richtig trainieren mit Kabelzugmaschinen

Geräte zum Training der explosiven Hüftstreckung 

Die explosive Hüftstreckung wird vor allem Training mit Gewichten trainiert. Olympische Bewegungen wie das Umsetzen oder Reissen von Hanteln sind hier sehr förderlich, setzen allerdings eine gekonnte Technik voraus. Eine empfehlenswerte Alternative zum Training mit Hanteln ist die Kettlebell. Beim “Swing” wird eine Kugelhantel durch eine explosive Streckung der Hüfe und der dorsalen Kette dynamisch geschwungen. 

Geräte für das Training für die Verbesserung der Schnelligkeit 

Beim plyometrischen Training werden die elastischen Eigenschaften der Muskulatur ähnlich wie bei einer Feder oder einem Gummi genutzt, so wird die Kontraktionsgeschwindigkeit bestimmter Muskelbereiche trainiert. Plyoboxen mit entsprechenden Untergründen eigenen sich hervorragend zum Training der Schnelligkeit und Spritzigkeit

Mit Koordinationsleitern lassen sich Schritt- und Sprungfolgen trainieren, das Training sorgt allgemein für eine Verbesserung der Schnelligkeit und Wendigkeit

Fazit

Neben HIIT-geeigneten Cardiogeräten sollte der Fitnessbereich im Handballverein mit einem guten Freihantelbereich ausgestattet werden. Mit dem richtigen Gerätetraining lässt sich nicht nur eine Verbesserung der Ausdauer und des Muskel-Stoffwechsels erzielen, durch das Hanteltraining oder das Training mit Kettlebells lässt sich außerdem die Explosivkraft gezielt ansprechen. Ein sinnvolles plyometrisches Training zur Verbesserung der Schnelligkeit und Wendigkeit rundet das Gerätetraining in Ergänzung zum Handballtraining ab. Bei fitnessmarkt.de findest du neue und gebrauchte Profigeräte, die zu deiner  Budgetvorstellung passen. Das Team von fitnessmarkt.de unterstützt gerne bei der Suche. Bei uns bekommst du eine unverbindliche und kostenfreie Beratung von Profis. Melde dich bei uns und profitiere von unserer jahrelangen Erfahrung in der Fitnessbranche. Wir helfen dir, den Fitnessbereich im Handballverein komplett auszustatten.

Finde jetzt deinen passenden Stepper zum unschlagbaren Preis!

Jetzt Stepper finden


Redaktion fitnessmarkt.de (DG)

Bildnachweis: #198847257-viperagp-AdobeStock

Veröffentlicht am: 23. Juni 2019

Bewerte diesen Magazinartikel:
Verwandte Artikel
Allgemeines Fitnessstudio: Geräte auswechseln

Um die Sicherheit während des Trainings zu gewährleisten, sollte ein Fitnessstudio seinen Gerätepark pflegen, warten und reparieren. In manchen Fällen ist es jedoch unumgänglich, die Geräte auszuwechseln.

5. Juli 2019

Allgemeines Fitnessstudio Franchise gründen

Du möchtest den Sprung in die Selbstständigkeit wagen und dein eigenes Fitnessstudio gründen? Dann werde doch Franchisepartner einer etablierten Studiokette und eröffne ein Fitnessstudio-Franchise. Wir erklären dir, worauf du dabei achten solltest.

3. Juli 2019