Welche Übungen sind mit der Latzugmaschine möglich?

6 Bewertungen

Eine starke Rückenmuskulatur ist die Grundlage eines fitten Körpers. Gleichzeitig gibt es kaum einen besseren Weg, um in unserer vom Dauersitzen geprägten Welt Rückenproblemen vorzubeugen. Die Latzugmaschine ist ein ideales Hilfsmittel für den Aufbau eines kräftigen und gesunden Rückens. Aber welche sind die besten Übungen mit der Latzugmaschine?

Die besten Übungen mit dem Latzug


Grundsätzliches zu Übungen mit der Latzugmaschine


Das Workout an der Latzugmaschine zielt in erste Linie auf die Rückenmuskulatur ab. Allem voran der breite Rückenmuskel, auch Latissimus genannt. Wenn du ein breites Kreuz mit der charakteristischen V-Form haben möchtest, ist dies "dein" Muskel. Ebenfalls mitbeansprucht werden neben zahlreichen Hilfsmuskeln der Trapezmuskel im oberen Rücken, der hintere Bereich des Deltamuskels sowie der Bizeps und der Brachialis im Oberarm. 

Ob du die Übungen an einer geführten Latzugmaschine oder an einer Latzugmaschine mit Kabelzug ausführst, spielt dabei keine Rolle. Der Unterschied liegt lediglich darin, dass der Umgang mit der starren Führung insbesondere für Einsteiger leichter ist. Immerhin ist die Wahrscheinlichkeit für Fehler durch die Führung kleiner.


Wie trainiere ich richtig mit der Latzugmaschine?


Übung 1 - Latzug im breiten Obergriff 


Der breite Latzug im Obergriff gehört zu den bekanntesten Übungen mit der Latzugmaschine. Sie gestaltet sich [b]durch die stabile Führung am Gerät besonders einfach.[/b] Durch den breiten Griff erreichst du zudem eine hervorragende Spannung bis in den Ansatz des Latissimus hinein.


1. Fasse die Griffe der Maschine deutlich mehr als schulterbreit im Obergriff. Deine Handknöchel weisen dabei zur Decke.

2. Fixiere deine Beine in den Polstern, sodass sich diese nicht bewegen können.

3. Lehne dich ein wenig zurück und nimm ein leichtes Hohlkreuz ein, bis du eine Grundspannung im unteren Rücken spürst.

4. Ziehe den Griff langsam nach unten, bis du in etwa in Höhe deines Kehlkopfes bist.

5. Kehre langsam in die Ausgangsposition zurück. Achte aber darauf, dass du die Arme nicht ganz durchstreckst.

Übung 2 - Latzug im engen Obergriff


Grundsätzlich funktioniert die Übung in puncto Ausführung genauso wie die breite Variante. Der Unterschied liegt jedoch darin, dass du die Stange bzw. die Griffe des Geräts hier so eng wie möglich im Obergriff fasst. Bei dieser Variante verschiebt sich der Fokus etwas weg von dominanten Latissimus, sodass der Trapezmuskel, die hintere Schulter und der Brachialis deutlich mehr Arbeit übernehmen.

Übung 3 - Latzug im Untergriff


Da der Bewegungsablauf auch beim Latzug im Untergriff analog zum Latzug im Obergriff funktioniert, müssen wir an dieser Stelle nicht viel erklären. Wichtig ist jedoch, dass du die Griffe bzw. die Stange der Latzugmaschine etwas mehr als schulterbreit im Untergriff greifst. Dadurch erreichst du [b]den Latissimus mehr in seiner Tiefe[/b] und entlastest den Brachialis, während der Bizeps mehr zusätzliche Arbeit verrichtet.

Fazit


Die Kombination aus dem breiten Latzug im Obergriff und im Untergriff bietet sich in dieser Reihenfolge ideal für ein Rücken-Workout an. So kannst du alles aus der Rückenmuskulatur herausholen, ohne dass die Oberarme zu früh zum limitierenden Faktor werden. Übungen mit der Latzugmaschine eignen sich zudem als Vorbereitung auf anspruchsvolle Grundübungen wie Klimmzüge und Langhantelrudern.

Finde jetzt deine passende Latzugmaschine zum unschlagbaren Preis auf der zentralen Einkaufsplattform für die Fitness- und Gesundheitsbranche!

Jetzt Latzugmaschine finden


Redaktion fitnessmarkt.de (EA)

Bildnachweis: #138838567 Prostock-studio / stock.adobe.com

Veröffentlicht am: 4. Februar 2020

Bewerte diesen Magazinartikel:
Verwandte Artikel