So wirkt Faszientraining und darum solltest du es in deinen Alltag einbauen

6 Bewertungen

Sportverletzungen suchen so ziemlich jeden Sportler einmal heim - ganz verhindern kannst du Belastungs- und Überlastungsschäden ohnehin nicht, aber zumindest kannst du präventiv vorarbeiten.  Muskeln können wir dehnen, Knochen durch gesunde Ernährung stärken, doch auch das Faszientraining ist wichtig in der Verletzungsvorsorge. Denn die weißlichen, kollagenen Faserverlängerungen der Muskulatur sind es zumeist, die sich verletzen. Selbst die kleinen Einrisse, die sich nach dem Sport häufig bemerkbar machen, finden meist in diesen Faszien statt. Das Faszientraining und die Wirkung auf diese kollagenen Fasern können dich beim Sport resistenter gegen Verletzungen machen.

Warum ist Faszientraining wichtig und was passiert beim Faszientraining?

Faszientraining, Wirkung und Effekte auf deinen Körper


Beim Faszientraining trainierst du ganz gezielt die Muskeln zwischen zwei Gelenken, statt diese aber durch stete An- und Entspannung zum Wachstum anzuregen, läuft das Faszientraining mit Rolle oder Ball ab. 

Die Faszienbälle und -rollen sind typischerweise hart, sie mögen wie Massagebälle wirken, aber das sind sie nicht. Damit Faszientraining die Wirkung hat, die es haben soll, muss es etwas weh tun. Der Druck auf deine Muskulatur sollte leicht  unangenehm sein. Das ist beim Faszientraining wichtig, denn das schmerzhafte Feedback deines Gewebes signalisiert den Druck auf die verklebten, kollagenen Fasern. Dieser Druckschmerz wird aber bereits nach kürzerer Zeit zu Entspannung und du wirst dich lockerer und beweglicher fühlen. 


Was kann man beim Faszientraining falsch machen?


Was beim Faszientraining wichtig ist


Faszientraining ist alleine keine sportliche Disziplin, sondern findet seinen Einsatz in Prävention oder Reha. Das macht Faszientraining so wichtig als Bestandteil eines gesunden, sportlichen Lebenswandels. Denn ebenso wie Aufwärmen, Dehnung und gesunde Ernährung zum Sport dazu gehören, gilt das auch für das Faszientraining. 

Das Training mit der Faszienrolle kann dabei sowohl als Vorbereitung für das Training als auch als Nachbereitung genutzt werden. Faszientraining hat die Wirkung einer durchblutungsfördernden Aufwärmeinheit, aber auch einer konzentrierten Nachbereitung für den Körper. Diese Entspannung nach dem Workout ist wichtig, um die Regeneration von Muskulatur und Bindegewebe direkt nach der Belastung einzuleiten. 

Aufbau der Faszien und warum gezieltes Faszientraining so wichtig ist


Die faserigen Faszien sind das Bindegewebe über den Muskeln, sie bestehen größtenteils aus Elastin und Kollagen und finden sich überall im Körper. Durch sportliche Betätigung verbesserst du nicht nur deinen Muskelapparat, sondern machst auch die Faszien dehnbarer, beweglicher und belastungsfähiger. 

Um diese positiven Effekte aber zu gewährleisten, muss die strukturelle Anordnung der Faszien gewährleistet bleiben. Diese Funktion des Bindegewebes aufrecht zu erhalten ist das Ziel des Faszientrainings.

Finde jetzt deine passenden Faszientraining-Geräte zum unschlagbaren Preis auf der zentralen Einkaufsplattform für die Fitness- und Gesundheitsbranche!

Jetzt Faszientraining-Geräte finden


Redaktion fitnessmarkt.de (EA)

Bildnachweis: #177914442 Prostock-studio / stock.adobe.com

Veröffentlicht am: 15. Januar 2020

Bewerte diesen Magazinartikel:
Verwandte Artikel