Jumping Fitness - Ganzheitliches Workout mit Spaß

8 Bewertungen

Während der Corona-Pandemie hat sich das Kaufverhalten der Menschen stark geändert. Auf Platz Nr 1 der Produkte, die verstärkt gekauft werden steht das Trampolin. Ganz klar: Durch die KiTa- und Schulschließungen ist es schwer, den Kindern Bewegungsangebote zu machen, wie Sie in einer Einrichtung möglich sind. Doch auch Erwachsene profitieren von der Benutzung eines Trampolins: Beim hüpfenden Training werden bis zu 400 Muskeln aktiviert, Stress abgebaut, das Herz-Kreislaufsystem gestärkt und Koordination und Balance gesteigert. Alles Wichtige rund um das Power-Workout mit Suchtfaktor erfährst du hier.


Für wen ist Jumping Fitness geeignet?


Fitness-Experten sind vom Workout auf dem Trampolin überzeugt: Hüpfen macht Spaß, die meisten Erwachsenen erinnern sich noch aus der Kindheit an Hüpfburgen und Trampoline. Die Schwelle, ein Trampolin für das Fitness-Training zu nutzen ist also niedrig.

Gleichzeitig ist Trampolin springen deutlich gelenkschonender, als beispielsweise ein Lauftraining. Große Teile der Muskulatur, inklusive der Tiefenmuskulatur werden gefordert, dabei ist die Anstrengung aber recht gut steuerbar, die Schwerkraft hilft beim Training mit.

Dadurch ist Jumping Fitness bis auf wenige Ausnahmen für fast jeden Menschen geeignet: Alter, Trainingszustand oder Gewicht spielen keine Rolle. Schwangere und Menschen mit Problemen mit der Wirbelsäule, wie Patienten mit einem Bandscheibenvorfall oder einer - auch abgeheilten - Verletzung der Wirbelsäule sollten auf das Hüpf-Training verzichten.

Für ältere Trainierende ist das Trampolin perfekt, um Balance und Koordination zu schulen. Schon beim langsamen Verlagern des Gewichts von einem Fuß auf den anderen auf dem Trampolin wird der Gleichgewichtssinn trainiert. Fitness-Trampoline verfügen immer über einen Griff, an dem sich ängstliche und ungeschulte gut festhalten und stabilisieren können.

Im Vergleich zum Joggen ist das Trampolin springen deutlich effizienter: 30 Minuten Joggen entsprechen etwa 10 Minuten Training auf dem Trampolin.


Top-Produkte in der Krise - Wie Corona das Kaufverhalten beeinflusst

15 Minuten Programm für Herz und Kreislauf


Dieses 15 Minuten Workout ist perfekt für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet und boostet deine kardiorespirative Fitness.

1 Minute Warm-Up: Halte dich locker am Griff fest, wippe oder springe ganz leicht auf und ab. Die Füße hältst du dabei etwa schulterbreit auseinander.

Übung 1 (30 Sekunden): “Hampelmann” - Nimm beim Springen die Beine abwechselnd auseinander und wieder zusammen. Halte dich leicht am Griff fest. Fortgeschrittene können auch ohne Festhalten springen, dabei wird die Koordination stärker geschult. Anfänger springen nur wenig ab, für mehr Intensität kannst du einfach höher springen.

Übung 2 (30 Sekunden): “Trippeln” - Halte dich mit beiden Händen von unten am Handgriff fest. Geh leicht in die Knie. Trippele von einem Fuß auf den anderen. Laufe dabei abwechselnd nach hinten und vorne.

Übung 3a (30 Sekunden): Setze deinen rechten Fuß nach vorne und den linken nach hinten. Die Hände liegen von oben auf dem Hangriff auf. Einsteiger bleiben dabei tief, Fortgeschrittene können höher springen und eine deutliche Flugphase in die Übung einbauen. Wenn deine Balance bereits gut geschult ist, kannst du die Hände vom Griff lösen und auf Brusthöhe mit den Handflächen bei jedem Sprung abwechselnd von innen nach außen und zurück bewegen.

Übung 3b: (30 Sekunden): Setze deinen linken Fuß nach vorne und den rechten Fuß nach hinten. Wiederhole die vorhergehende Übung mit getauschten Beinen.

Übung 4 (30 Sekunden): “Skifahrer” - Nimm eine tiefe, gehockte Position wie beim Skifahren ein. Die Füße sind dabei breit auseinander, an den Außenseiten der Sprungfläche positioniert. Gehe mit geradem Rücken in die Knie, lehne den Oberkörper nach vorne. Die Hände führst du vor dem Bauch zusammen, drücke die Handflächen gegeneinander. Mache schnelle, kleine Sprünge in der gehockten Position, bleibe dabei die ganze Zeit tief. Wer sich unsicher fühlt kann sich bei der Übung auch am Handgriff festhalten.

Übung 5 (30 Sekunden): “Lockerung” - Lasse den Griff los. Springe locker und federnd, hebe dabei die Arme über den Kopf und führe sie beim nächsten Sprung wieder zurück an deine Seiten. Atme tief durch.

Wiederhole die Übungen 1 - 5 insgesamt 5 x, abschließend lässt du das Workout ganz locker 1 Minute ausklingen. Federe dabei entspannt auf dem Trampolin weiter, lass deine Muskeln langsam zur Ruhe kommen.

Finde jetzt dein neues oder gebrauchtes Trampolin zum unschlagbaren Preis auf dem Marktplatz von fitnessmarkt.de!

Jetzt Trampolin finden


Redaktion fitnessmarkt.de (DG)

Bildnachweis: #303058881 Prostock-studio / stock.adobe.com

Veröffentlicht am: 15. Juni 2020

Bewerte diesen Magazinartikel:
Verwandte Artikel