Indoor Bike: Tipps zum Kauf!

7 Bewertungen

Neben Crosstrainer und Laufband, gehört das Indoor Bike zu den wohl verbreitetsten Cardiogeräten. In jedem Fitnessstudio mit Cardiobereich, findet man verschiedene Ausführungen des stationären Fahrrads. Egal ob alleine oder in der Gruppe, das Ausdauertraining auf dem Indoor Bike ist sehr beliebt. Spinningkurse sind oft gut besucht und auch die einzelnen Geräte, sind in Dauerbenutzung. Viele möchten jedoch nicht extra in ein Fitnessstudio gehen, sondern sich ein Indoor Bike für Zuhause kaufen. Es gibt dabei einzelne Punkte, die beachtet werden sollten. Worauf du beim Kauf achten solltest, erfährst du hier.


Einstellbare Lenker und Sattel

Für viele ist es schon eine Überwindung, überhaupt mit dem Training anzufangen, da sollte ein unbequemer Sattel nicht auch noch ein negativer Faktor sein. Achte also beim Kauf direkt auf die Qualität des Sattels, zwar sind sehr gute auch etwas teurer, aber die Motivation während des Trainings bleibt erhalten. Dazu sollte der Sattel auch höhenverstellbar sein, gleiches gilt für den Lenker. Deine Größe und dein Gewicht sind dabei entscheidende Faktoren. Bevor du dir also ein Indoor Bike kaufst, teste es vorher einmal und lasse dir die verschiedenen Einstellmöglichkeiten zeigen. 


Training mit Cardiogeräten für die Gesundheit

Trainingscomputer

Für eine genaue Trainingskontrolle ist der Trainingscomputer der Schlüssel. Moderne Modelle sind in diesem Bereich sehr gut ausgestattet. Je nach Hersteller und deinen Wünschen, hast du verschiedene Programme zur Auswahl. Neben den Standardprogrammen wie Distanz, Kalorien, Zeit, Umdrehungen pro Minute und Widerstand, gibt es mittlerweile auch einige Spielereien: Voreingestellte Trainings wie HIIT (High Intensity Interval Training) oder Bergfahrten, Fernseher oder Internetzugang und Wettbewerbe gegen andere Trainierende. Wichtig ist zu dem eine Messung der Herzfrequenz, so kannst du im effektiv trainieren. 

Schwungmasse, Antriebs- und Bremssystem 

Für ein flüssiges Training ohne Störgeräusche und unnötiges Schleifen der Räder, sind die technischen Daten ausschlaggebend. Das Indoor Bike sollte nicht zu klein und leicht sein, bei günstigeren Produkten ist dies oft der Fall und verhindert ein einwandfreies Training. Für einen reibungslosen Ablauf ist die Schwungmasse entscheidend. Diese sollte mindestens 18 Kilogramm aufweisen. Für Geräte Zuhause, empfiehlt sich zudem ein Indoor Bike mit Poly-V-Riemen. Sie sind leiser und wartungsfrei. Die Bremsen können aus zwei unterschiedlichen Systemen bestehen: Zwei mit Filz belegte Metallplatten oder ein Magnetbremssystem. Wir empfehlen ein Bremssystem aus Magneten. Diese sind reibungsfrei, geräuschlos und wartungsfrei

Fazit

Ein Indoor Bike ist optimal um Ausdauer, Beinmuskulatur und das Herz-Kreislauf-System zu trainieren. Egal ob im Fitnessstudio oder Zuhause, mit den stationären Rädern triffst du die richtige Wahl. Beim Kauf gibt es einige Punkte zu beachten, deswegen solltest du dich vor dem Kauf informieren und wenn es möglich ist, das Bike einmal testen. Deinem Training steht somit nichts mehr im Wege. 

Finde jetzt dein passendes Indoor Bike zum unschlagbaren Preis!

Jetzt Indoor Bike finden


Redaktion fitnessmarkt.de (NJ)

Bildnachweis: #157797082Joaquin-F.-Ruiz-AdobeStock

Veröffentlicht am: 6. Juni 2019

Bewerte diesen Magazinartikel:
Verwandte Artikel
Tipps zum Gerätekauf Indoor Bike: Tipps zum Kauf!

Viele Menschen möchten sich ein eigenes Indoor Bike für Zuhause kaufen. In der Fitnessbranche gibt es eine Vielzahl an Herstellern, die unterschiedliche Ausführungen von Indoor Bikes anbieten. Auf was du beim Kauf achten solltest, erfährst du hier.

6. Juni 2019