Bekannt aus “Die Höhle der Löwen” - Der Exercube von Sphery

9 Bewertungen

Gestern stellte das Schweizer Start-up Sphery im beliebten Vox-Format “Die Höhle der Löwen” den ExerCube vor. Die sympathischen Gründer mussten ohne einen der begehrten Deals nach Hause gehen, ihr Produkt hat aber das Potential, auf dem Fitnessmarkt eine gewaltige Welle zu schlagen. Der ExerCube kombiniert die beiden beliebtesten Freizeitaktivitäten überhaupt und vermählt Fitness und Gaming in einer einzigartigen, motivierenden Form, bei der nicht mehr völlig klar ist, ob man jetzt gerade trainiert oder spielt. Was der ExerCube deinem Studio bieten kann erfährst du hier


Der ExerCube - Idee und Umsetzung

Der ExerCube ist ein immersives Fitness Game, der Nutzer ist von drei Videowänden umgeben und agiert als Hauptcharakter des Spiels. Beim Sphery Racer erlebt der Spieler ein rasantes Sci-Fi Abenteuer unter Wasser und rast auf einem Hoverboard über eine Rennstrecke. Dabei werden verschiedene Hindernisse passiert, die jeweils eine eigene motorisch-kognitive Herausforderung darstellen. Der Clou? Die Schwierigkeit und Komplexität werden während des Spiels permanent an die individuelle Fitness und die kognitiven Fähigkeiten des Spielers angepasst. Das Ergebnis ist ein maximal attraktives und effektives Trainingserlebnis

Auf die berechtigte Kritik von Löwe Georg Jakob Kofler, dass “Fitness” mehr und mehr zu einem Gruppenerlebnis wird und weniger im “Single Player Modus” stattfindet hat der ExerCube Antworten: Sphery Racer kann als kooperatives oder kompetitives Multi-Player Erlebnis gespielt werden, dazu können sowohl mehrere Spieler in einem Cube trainieren als auch Spieler in verschiedenen Cubes online gegeneinander antreten. 

Die Wände sind nicht nur Projektionsfläche, sondern dienen gleichzeitig als haptisches Interface für energetische Körperinteraktion. Während des Spiels überträgt ein spezielles Motion-Tracking-System die Bewegungen des Spielers auf den Avatar auf der virtuellen Rennstrecke, die Spieler tragen zudem einen Herzfrequenzsensor. Beim Spiel müssen beispielsweise Squats durchgeführt werden, um sich im Rennen unter einem Hindernis weg zu ducken, weitere Elemente sind Sprünge und Burpees. An den Wänden links und rechts befinden sich Sensoren in verschiedenen Höhen, die mit der Hand berührt werden müssen. Das Training ist nicht nur körperlich eine Herausforderung: Der Geist spielt mit, Reaktionsgeschwindigkeit, Koordination und ein gutes Timing sind gefragt. 


Virtual Fitness - Revolutionierung des Gruppentrainings?

Sphery Racer - Das Trainingskonzept

Grundlage des Workouts ist das Functional Training. Der Kern des funktionellen Trainings ist die Arbeit mit ganzheitlichen, funktionellen Bewegungen mit denen große Muskelgruppen und ganze Muskelketten im kompletten Körper aktiviert werden. So werden Ausdauer, Kraft und Effektivität gleichzeitig gesteigert.

Gleichzeitig steigt man mit dem ExerCube und dem Sphery Racer tief in den großen Trend-Bereich der Virtual Fitness ein, in Verbindung mit dem funktionellen Trainingskonzept wird der Spieler durch audiovisuelle und spielmechanische Signale vor eine zusätzliche kognitive Herausforderung gestellt.  

Das interaktive Element, mit anderen Spielern in Kooperation zu spielen oder in einem Wettkampf gegeneinander anzutreten macht aus einer ExerCube Session mehr als ein bloßes Workout, das gemeinsame Training mit mindestens einem anderen Partner und in der Kleingruppe hat signifikant höhere Trainingseffekte, als das Training allein. Durch die digitale Nutzung des Cube ist der einzelne Trainierende also zwar jederzeit in der Lage, gemeinschaftlich zu trainieren, ist aber trotzdem in seiner Zeitgestaltung frei und unabhängig, die Gruppe muss nicht im gleichen Studio trainieren um gemeinsam im Sphery Racer gegeneinander anzutreten. 

Für die nahe Zukunft hat das junge Team weitere Experiences, neue Spielszenarien und Trainingskonzepte geplant, außerdem sollen bald auch bewegungstherapeutische ExerCube-Settings zur Verfügung stehen. 

ExerCube - Maße und Lieferumfang

Die Vorderwand des Exercube ist 2,30 Meter breit, das offene Ende bietet luftige 3,00 Meter Raum. Die Höhe des Cubes beträgt 2,80 Meter, die Tiefe beträgt 2,30 Meter. Virtual Fitness lebt natürlich von der Darstellung und dem Sound, um eine bestmögliche Immersion zu gewährleisten sind im Lieferumfang drei Projektoren, ein PC, das passende Soundsystem und ein Herzfrequenzsensor inbegriffen. Am Ende jeder ExerCube Session erhält jeder Spieler eine individuelle Trainingszusammenfassung und kann so seine Fortschritte und Erfolge jederzeit im Blick behalten. 

Fazit

Der ExerCube von Sphery verbindet die großen Bereiche Fitness und Gaming auf eine einzigartige Weise. Die sportwissenschaftlich fundierten Trainingskonzepte werden in spannenden, actiongeladenen Games zu mehr als einem bloßen Functional Training - sie werden zu einer immersiven Experience, die interaktiv mit anderen Nutzern kooperativ oder kompetitiv geteilt werden kann. Der ExerCube macht einen wichtigen Schritt auf dem Weg in die Trainingswelt der Zukunft - oder um es mit den Gründern zu sagen: “The playful future of fitness starts today!”

Finde jetzt deine passenden Functional-Fitness-Geräte zum unschlagbaren Preis!

Jetzt Functional-Fitness-Geräte finden


Redaktion fitnessmarkt.de (DG)

Bildnachweis: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Veröffentlicht am: 4. September 2019

Bewerte diesen Magazinartikel:
Verwandte Artikel