Welches EMS-Equipment brauchst du für das Training mit der Zusatzstimulation?

6 Bewertungen

EMS-Training ist eine - im wahrsten Sinne des Wortes - spannende Trainingsmethode. Denn auch wenn die Übungen für sich genommen recht orthodox erscheinen, arbeitet zusätzliche Spannung im EMS-Equipment, so dass deine Muskeln in Höchstspannung sind. Was genau du benötigst, um EMS-Training in deinem Studio umzusetzen, das zeigen wir dir hier.


EMS-Equipment für dein Studio


Auch wenn EMS-Training innovativ ist, benötigst du weder für das Studio noch für zuhause neue Geräte. Denn das Gerätetraining für sich genommen oder sogar das Training mit dem freien Körper oder mit Widerstandsbändern muss nicht radikal umgestellt werden. 

Das EMS-Equipment sorgt nur für eine zusätzliche Anspannung der Muskulatur, indem diese durch elektrische Impulse stimuliert werden. 

Zunächst einmal benötigen Studios ein steuerbares Portalsystem, das als zentraler Hub für das restliche EMS-Equipment dient. Hierin wird nicht nur die Impulsstärke gesteuert, sondern auch die Daten der trainierenden gesammelt. Optionale Software bietet außerdem Extras wie Trainingsanweisungen. Studios sollten vor allem auf Kompatibilität achten, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. 

Diese Steuerzentrale muss nun aber auch die Impulse zu den Kunden bringen, hierfür wird mit Elektroden versehene Ausrüstung benötigt. Mit einer Weste und einer Hose ist für Trainierende bereits viel Körperraum abgedeckt, außerdem können diese so schnell in die notwendige Kleidung schlüpfen. EMS-Kleidung ist nicht nur mit Elektroden versehen, sondern sorgt mit gezielter Kompression auch für eine besondere Unterstützung der Muskulatur beim Training. Auch Beinstraps können zum Einsatz kommen - besonders beim EMS-Training zu Reha-Zwecken. 

Da sich dieses EMS-Equipment aber nicht einfach so über jede Form von Kleidung bequem überziehen lässt, sollten Studios, die EMS-Training anbieten, zusätzliche Unterkleidung anbieten. Die antibakteriellen Shirts, Tights oder Bodys tragen sich für Kunden angenehm und sind durch die eingewobenen Silberpartikel nicht so anfällig für Gerüche. Zudem ist die Unterkleidung vergleichsweise günstig. Es lohnt sich auf jeden Fall, deinen Kunden diesen Bonus anzubieten. 


Alle Infos zu EMS-Training

Voll ins EMS-Training durchstarten


Nicht nur für Reha und Verletzungsprävention lohnt sich gezieltes EMS-Training. Die besondere Forderung der Muskulatur ist ideal, um Muskeln aufzubauen und Fett zu verbrennen

Der Umstieg auf die EMS-Methode kann sich für dich also durchaus lohnen - und bereits mit relativ wenig Ausrüstung kannst du mit den Maschinen bei dir im Studio die Elektro-Myo-Stimulation als Alternative anbieten.

Finde jetzt dein passendes EMS-Equipment zum unschlagbaren Preis!

Jetzt EMS-Equipment finden


Redaktion fitnessmarkt.de (EA)

Bildnachweis: miha bodytec

Veröffentlicht am: 22. Dezember 2019

Bewerte diesen Magazinartikel:
Verwandte Artikel
Tipps zum Gerätekauf Welche ist die beste Multipresse?

Die Multipresse ist ein All-in-one-Gerät, mit dem du nahezu den gesamten Körper trainieren kannst. Je nach Ausstattung sind damit sowohl komplexe Grundübungen aber auch Isolationsübungen möglich.

15. Februar 2020