Du hast nicht gefunden, was du suchst?

Wir arbeiten mit namhaften Herstellern und Händlern der Branche zusammen und finden das passende Gerät für dich!

Beantworte uns einfach ein paar Fragen und wir machen uns sofort auf die Suche für dein individuelles Angebot.

  • schnell und unverbindlich
  • individuelle Angebote
  • bestes Angebot auswählen
service 24 hour
Unser Service:

Bearbeitung innerhalb von 24 Stunden

professional quality
Unser Qualitätsanspruch:

Nur geprüfte Partner und Angebote mit Profi-Qualität

Veröffentliche ein kostenfreies Gesuch

Ganz einfach in wenigen Schritten und erhalte gezielte Angebote von Verkäufern!

In dieser Kategorie verkaufen? Inseriere jetzt und du erreichst genau die richtige Zielgruppe!

Egal ob im Fitnessstudio, beim Reha-Training oder zu Hause – Balance Pads und Balancekissen eignen sich hervorragend, um Gleichgewicht, Koordination und Stabilität zu trainieren. 

Balance Pads

Wofür eignen sich Balance Pads?

Balance Pads sind durchschnittlich etwa 6 bis 8 cm dicke Schaumstoffkissen, die optimal für Balancetraining eingesetzt werden können. Bei Gewichtsverlagerung geben sie nach, wodurch ein Ungleichgewicht entsteht. Dadurch muss der Körper ständig kleine Ausgleichsbewegungen machen, um die Balance zu halten. Auf diese Weise werden Muskulatur, Gelenke, Sehnen und Bänder trainiert – Balance Pads machen ein effektives Ganzkörpertraining möglich. Der instabile Untergrund trägt dazu bei, dass die Tiefenmuskulatur angesprochen wird. Diese ist wichtig für die Stabilität unserer Gelenke und kann durch herkömmliches Krafttraining nur schwer erreicht werden. 

Balance Pads schulen das Gleichgewicht und die Koordination, verbessern die Körperhaltung, Motorik sowie Balancefähigkeit und stärken die Muskulatur. Die Übungsmöglichkeiten sind äußerst vielfältig: Balance Pads dienen zu Halte- und Balanceübungen im Stehen (z. B. seitliches Beinheben, Standwaage) und auch zur Erschwerung von Übungen wie Ausfallschritt, Unterarmstütz und Side Plank. 

Balance Pads kommen ursprünglich aus der Physiotherapie, werden aber inzwischen zunehmend im Leistungs- und Hobbysport eingesetzt. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: 

- Physiotherapie

- Reha/Reha-Sport

- Gleichgewichtsschulung

- Standstabilitätstraining

- Koordinations-, Motorik- und Reaktionsschulung

- Bewegungstherapie mit Kindern, Senioren und Menschen mit Handicap in Kindergärten, Förderschulen, Behinderteneinrichtungen, Seniorenheimen

- Balancetraining zu Hause oder im Fitnessstudio

Was gibt es beim Kauf von Balance Pads zu beachten?

Balance Pads bestehen aus dickem Schaumstoff. Dieser ist sowohl robust und strapazierfähig als auch nachgiebig. Das Material hält auch höhere Belastungen aus, sodass die Nutzung für Menschen verschiedener Gewichtsklassen möglich ist. Ist der Schaumstoff minderwertig, gibt er entweder zu stark oder zu wenig nach. Hier solltest du also auf eine gute Qualität achten. Die Oberfläche des Balance Pads sollte nicht zu glatt, sondern rutschfest sein. Eine leichte Strukturierung sorgt für Halt und dafür, dass du nicht abrutschst. 

Balance Pads gibt es in vielen verschiedenen Größen, Formen und Farben. Je größer ein Balance Pad ist, desto mehr Platz für die Füße ist vorhanden und desto leichter ist es, die Balance zu halten. Ein kleineres Modell macht die Übungen intensiver und erhöht den Schwierigkeitsgrad. 


Balancekissen

Was bringt das Training mit einem Balancekissen?

Eine echte Alternative oder auch Ergänzung zum Balance Pad ist das Balancekissen, ein stabiles, luftgefülltes Kissen aus Kunststoff. Der Luftdruck im Inneren kann mittels Pumpe reguliert werden, um ihn dem individuellen Trainingsniveau anzupassen. Das Training auf einem solchen Luftkissen ist schwieriger als auf einem Balance Pad, da hier das Halten der Balance eine größere Herausforderung darstellt. Balance Pads besitzen keinen Luftkern, weshalb sie dich nicht so stark aus dem Gleichgewicht bringen wie ein Balancekissen.

Genau wie beim Balance Pad hast du auf dem wackeligen Balancekissen keinen festen Halt und musst versuchen, das Gleichgewicht zu halten. Durch permanente kleine Ausgleichsbewegungen werden alle Übungen, die du auf dem Balancekissen durchführst, wirksamer und effektiver. So wird zum einen eine größere Anzahl an Muskeln angesprochen, besonders die Tiefenmuskulatur, zum anderen trainierst du deine Koordinationsfähigkeit. Auf diese Weise übst du, schnell auf Veränderungen zu reagieren, was vor allem Skatern, Surfern und Skifahrern nützlich sein kann. Auch die Körperwahrnehmung und Sensomotorik (Zusammenspiel von Sinnesorganen und Muskeln) werden geschult und damit deine sportlichen Leistungen gesteigert. Und der Spaß kommt auf den wackeligen Kissen ebenfalls nicht zu kurz. 

Die Einsatzmöglichkeiten eines Balancekissens auf einen Blick: 

- Verbesserung der Körperhaltung

- Schulung von Koordination und Gleichgewicht

- Training der Körperwahrnehmung 

- Stärkung der unteren Rücken- und Rumpfmuskulatur sowie Bandscheibenentlastung

- Bauchmuskeltraining

- Stabilisierung der Gelenke

- Schwangerschaftsgymnastik und Beckenbodentraining

- Pilates und Yoga

Welche Vorteile bieten Balancekissen?

Aufgrund der geringen Größe von 30 – 40 cm Durchmesser sind Balancekissen sehr handlich. So können sie problemlos überall mit hingenommen und platzsparend zu Hause verstaut werden. 

Ein weiterer Vorteil sind die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten. Ein Balancekissen kann nicht nur als Trainingsgerät verwendet werden, sondern auch als Sitzunterlage für deinen Schreibtischstuhl. Bei zu langem Sitzen leiden viele Menschen unter Verspannungen und Rückenschmerzen. Wenn du auf einem Balancekissen sitzt, kannst du jedoch keine passive, starre Haltung einnehmen, sondern musst den wackeligen Sitzuntergrund ständig ausgleichen. So wird das Sitzen aktiv und beweglich und du trainierst nebenbei deine Rückenmuskulatur. Ein Balancekissen zwingt außerdem dazu, gerade und aufrecht zu sitzen. 

Das Neueste aus dem fitnessmarkt.de-Magazin

Alle Artikel
Tipps zum Gerätetraining So wirkt Faszientraining und darum solltest du es in deinen Alltag einbauen

Sportverletzungen suchen so ziemlich jeden Sportler einmal heim - ganz verhindern kannst du Belastungs- und Überlastungsschäden ohnehin ni...

15. Januar 2020

Tipps zum Gerätekauf Rudergeräte auch für Anfänger - worauf Einsteiger achten sollten

Ein Rudergerät gehört nicht nur zu den besten Trainingsgeräten für ein abwechslungsreiches Warm Up, sondern ist auch ein tolles Stand-Alon...

13. Januar 2020

Allgemeines Die Mitgliederbindung an das Fitnessstudio verbessern: Wie kann ich Neumitgliedern helfen, gute Vorsätze durchzuhalten?

Im Januar schnellt traditionsgemäß die Zahl der Neuanmeldungen in Fitnessstudios in die Höhe. Rund 30% mehr Neumitglieder als in jedem and...

10. Januar 2020

Produktneuheiten Neues IC7 Indoor Cycle

Das neue IC7 Indoor Cycle ist nun auf dem Fitnessmarkt erhältlich. Mit mehrfach ausgezeichnetem Design, präziser Wattmessung und patentier...

9. Januar 2020

Produktneuheiten Revolutionärer Schokoriegel Neoh - der kalorienärmste Fitness-Riegel der Welt

Die Lebensmittelindustrie steht unter Druck. Zunehmend liegen Nachhaltigkeit und Gesundheit im Fokus der Verbraucher. Gleichzeitig wandelt...

8. Januar 2020

News aus der Fitnessbranche Wellness als ganzheitlicher Lebensstil

Neue Ideen und Konzepte zum Thema „Wellness“ finden die Besucher in Halle 8 der FIBO 2020. Dort erfahren Studiobetreiber, Physiotherapeute...

7. Januar 2020

Tipps zum Gerätetraining Welche Muskeln werden am Fitnessturm trainiert?

In den meisten Sportstudios ist der Fitnessturm der Mittelpunkt des Geschehens - kein Wunder, denn alleine die Größe des Gerätes ist enorm...

8. Januar 2020

Tipps zum Gerätekauf Ergometer für Anfänger - Schwungmasse, Bremssystem, Elektronik

Nicht nur für ambitionierte Radfahrer, sondern auch für Einsteiger und Wiedereinsteiger ist das Ergometer ein tolles Gerät. Denn auf dem F...

8. Januar 2020

Tipps zum Gerätekauf Welches EMS-Equipment brauchst du für das Training mit der Zusatzstimulation?

EMS-Training ist eine - im wahrsten Sinne des Wortes - spannende Trainingsmethode. Denn auch wenn die Übungen für sich genommen recht orth...

20. Dezember 2019