Kryotherapie-Geräte gebraucht oder neu kaufen und verkaufen

Alle Angebote (6)
TOP
Kryosauna Aurora inkl. Stickstoffdruckgerät Apollo 150
Schwarzenau, Österreich
Alpha Cooling Professional - Ausstellungsgerät Neuwertig - Ganzkörper-Kälteanwendung über die Hände - ACP
Kryosauna Kältesauna XXL Kabine
Kryosauna Kältesauna XXL Kabine
Preis: VHB 15.126,05 €
Kassel, Deutschland
Kältekammer -110° Vollelektrisch
Salzburg, Österreich
Du bist Hersteller für Kryotherapie-Geräte? – Sei der Erste in dieser Kategorie!
LifeCube® - elektrische Kältekammer | Individuell | Sicher | Made in Germany
In dieser Kategorie verkaufen? Inseriere jetzt und du erreichst genau die richtige Zielgruppe!

Das Wort κρύος - “kryos” stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet so viel wie Eis, Frost. Die Kryotherapie nutzt also Kälte als Stimulus, um bestimmte Reaktionen im Körper zu erzielen. Prinzipiell unterscheidet man zwischen der lokalen Kältetherapie, bei der nur kleine Bereiche des Körpers einem Kältereiz ausgesetzt werden, der Kryochirurgie, die sich die Entstehung von Gewebeschäden durch den Einsatz von beispielsweise flüssigem Stickstoff zunutze macht und der generalisierten Kältebehandlung des kompletten Körpers in einer Kryokammer, auch bekannt unter den Namen Kältekammer oder Eissauna

Geräte für die lokale Kryotherapie

Diese Form der Kältetherapie wird meist im Rahmen der physikalischen Therapie angewendet und stellt das mit Abstand häufigste Einsatzgebiet von gezielter Kälteanwendung zu therapeutischen Zwecken dar. Zur Anwendung kommen hier verschiedene Methoden, die sich jeweils in der Temperatur und dem Anwendungsort unterschieden. 

Bewährte Hilfsmittel in der lokalen Kryotherapie sind Eiskompressen, Eisbeutel, Wickelauflagen mit unterschiedlichen Medien, Eistauchbäder oder Kaltwasserbäder. Zu unterscheiden sind die Kurzzeitanwendung, bei der der Patient dem Kältereiz für 10 - 15 Minuten ausgesetzt wird und die Langzeitanwendung, bei der die Kälte 60 - 120 Minuten wirkt. 

Das bedeutendste Anwendungsgebiet für die lokale Kryotherapie ist die Behandlung entzündlicher Prozesse mit den vier klassischen Entzündungszeichen, also Calor (Hitze), Rubor (Rötung), Tumor (Schwellung) und Dolor (Schmerz). Die moderate Kälteanwendung wirkt sowohl entzündungshemmend als auch schmerzlindernd und bietet sich damit auch ideal für die nicht medikamentöse antiphlogistische Therapie bei Rheuma an. 

Kryokammer, Kältekammer und Eissauna

Der therapeutische Nutzen von Kälte ist schon sehr lange bekannt und wurde bereits im 5. Jahrhundert vor Christus von Hippocrates schriftlich erwähnt. In Deutschland kann die Anwendung kurzer, kalter Vollbäder nach Sebastian Kneipp (1821 - 1897) als Vorläufer der Ganzkörper-Kryotherapie (GKKT) gewertet werden. Die heutige Form der GKKT, bei der eine Kältekammer oder Eissauna genutzt wird, wurde 1980 von T. Yamauchi aus Japan zur Behandlung der Rhematischen Arthritis als Methode etabliert. 

Doch die Nutzung einer Kältekammer ist nicht ausschließlich der Medizin vorbehalten, Kryotherapie-Geräte zur Ganzkörper-Anwendung finden auch im Sport und bei Wellnessanwendungen Einsatz. 

Die Anwendung erfolgt normalerweise in Badebekleidung mit geschlossenem Schuhwerk, Handschuen und Stirnband, die als Akrenschutz dienen, sowie einem Atemschutz. Zunächst erfolgen Kurzaufenthalte in den Vorkammern der Eissauna, zunächst bei -10°C, anschließend bei -60°C. Hier soll die Restfeuchtigkeit auf der Haut verdampfen, so dass bei der eigentlichen Kälteanwendung in der Kryokammer keine Gewebeschäden entstehen. 

Der Aufenthalt in der eigentlichen Kältekammer bei -110°C bis -150°C erfolgt anschließend für 2 bis 3 Minuten. Normalerweise wird hier langsames Gehen unter Vermeidung hektischer Bewegungen empfohlen. 

Wirkung der Kältekammer 

Die regelmäßige Nutzung einer Kryokammer kann eine Schmerzlinderung und sogar eine Schmerzaufhebung bewirken, weitere Wirkungen sind die Entzündungshemmung, Immunmodulation, Regulation des Muskeltonus, Verbesserung der Muskeldurchblutung, Ökonomisierung des Muskelstoffwechsels, Modifizierung der neuronalen Aktivierung, Funktionsverbesserung der Gelenke, Regulation des zentralen Aktivitätsniveaus, Ökonomisierung im Herz-Kreislauf-System, Ökonomisierung des Energiehaushaltes sowie eine psychophysische Leistungsstimulation und Förderung des allgemeinen Wohlbefindens.

Indikationen für die Anwendung einer Kryokammer

Die regelmäßige Nutzung der Kryokammer wird im medizinischen Bereich bei allen entzündlich-rheumatischen Erkrankungen der Gelenke empfohlen, sowie bei degenerativen Erkrankungen der großen und kleinen Gelenke, bei Hals- und Lendenwirbelsyndromen, Enthesiopathien, chronischen Schmerzzuständen und primären Kopfschmerzen. 

Weitere medizinische Anwendungsgebiete umfassen Erkrankungen wie Fibromyalgie, Spastiken, Multiple Sklerose, Schuppenflechte, Neurodermitis und Gleichgewichtsstörungen.

Die Ganzkörper-Kryotherapie soll außerdem eine positive Wirkung bei psychischen Erkrankungen wie Burnout-Syndrom, Depressionen und Angst-Panik-Störungen haben. 

Im Bereich Sport und Fitness kann die Nutzung einer Kältekammer sowohl vor als auch nach dem Training große, positive Effekte haben. 

Die Anwendung extremer Kälte nach dem Training verkürzt die Regenerationsphase der Muskulatur, der Stoffwechsel wird angeregt, die Durchblutung verbessert. Dadurch kann auch Muskelkater vermieden werden. 

Vor dem Training vermindert der Besuch einer Eissauna den Anstieg von Kreatinkinase im Blut. Ohne die Nutzung einer Kältekammer stiegen die Werte der Kreatinkinase als Indikator für körperliche Belastung beim Training um 250%, bei Sportlern, die vor dem intensiven Training eine Kryokammer nutzten, stiegen die Werte gerade um 13%

Auch im Bereich Wellness und Beauty wird die Nutzung der Kältekammer immer beliebter. Durch die Förderung der Durchblutung kann eine Verbesserung des Hautbildes und eine Verminderung von Cellulite erfolgen. Außerdem wird der Stoffwechsel angeregt, so dass die regelmäßige Nutzung einer Kryokammer beim Abnehmen helfen kann. 


Das Neueste aus dem fitnessmarkt.de-Magazin

Alle Artikel
News aus der Fitnessbranche Mit EGYM Wellpass zu mehr Firmenkunden

„Beschäftigte aller Unternehmen in Deutschland work-life-fit machen.“ Das ist die ambitionierte Vision von EGYM Wellpass. Ein wichtiger Ba...

22. Mai 2024

Wellness & Beauty Deutscher Wellness Verband verleiht Spa Manager Awards

Seit vielen Jahren engagiert sich der Deutsche Wellness Verband für die Wertschätzung und Anerkennung von Spa Managern im deutschsprachige...

16. Mai 2024

Produktneuheiten EGYM Genius macht das komplette Studio smart

Jetzt wird das komplette Fitnessstudio smart: Mit EGYM Genius, der neuesten, KI-basierten Software-Innovation von EGYM, dem Weltmarktführe...

13. Mai 2024

News aus der Fitnessbranche Fit mit Diabetes: Das neue Gütesiegel für ein sicheres Training in Fitness- und Gesundheitsstudios

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat in einer Kooperation mit diabetesDE, der IST-Hochschule für Management und der Experten Allia...

7. Mai 2024

Produktneuheiten Hip Thrust: die nächste Generation des Gluteus-Trainings

EGYM, der internationale Innovationsführer für Fitnesstechnologie und Firmenfitness, erweitert sein innovatives Portfolio smarter Kraftger...

2. Mai 2024

Trainingstipps Trainingsverletzungen: Wie vermeide ich sie am besten?

Hast du dich schon einmal während des Trainings verletzt? Fast jeder, der regelmäßig trainiert, kennt das unangenehme Gefühl einer Zerrung...

29. April 2024

News aus der Fitnessbranche Highlights der FIBO 2024

Vom 11. bis 14. April 2024 war Köln Gastgeber der renommierten Fitnessmesse FIBO, die sich auf Fitness, Prävention und Gesundheit konzentr...

23. April 2024

News aus der Fitnessbranche Die besten Aktivhotels auf der FIBO gekürt

Am 11. April 2024 erreichte die Aufregung ihren Höhepunkt: Zum sechsten Mal vergab das renommierte Reiseportal meintophotel.de die Aktiv H...

22. April 2024

Businesstipps aus der Fitnessbranche Wie Fitnessstudios und Physiotherapiepraxen erfolgreich kooperieren

Eine Partnerschaft zwischen Fitnessstudios und Physiotherapiepraxen eröffnet spannende Perspektiven für eine integrierte Gesundheitsversor...

16. April 2024